15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 Y 

 Yersinia-Antikörper 

     

Yersinia-Antikörper

Yersinia-Direkt-
Nachweis

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:  

bullet 1 ml Serum

Diagnostik:

bulletbei akuten Beschwerden → Stuhluntersuchung (Yersinia-Direkt-Nachweis)
bulletbei Folgekrankheiten (z.B. reaktiver Arthritis) und retrospektiver Diagnosesicherung → serologischer Nachweis
bulletserologischer Nachweis bei V.a. Yersinia pestis obsolet → immer Yersinia-Direkt-Nachweis

Norm:

bulletELISA:
 
Test Ergebnis Bewertung

IgG-ELISA

<20 U/ml

negativ

20-30 U/ml

schwach positiv

>30 U/l

positiv

IgM-ELISA

<10 U/ml

negativ

10-15 U/ml schwach positiv

>15 U/l

positiv

bulletBlot:
 
Test Ergebnis

IgG-Blot

negativ

IgM-Blot

negativ

Bewertung:

Befund

Bedeutung

Bewertung

keine oder ausschließlich unspezifische Banden

negativ

keine Hinweis für akute/abgelaufene Yersiniose

eine spezifische Bande

auffällig

V.a. Yersiniose, Kontrolle in 3-4 Wochen empfohlen

zwei spezifische Banden

positiv

Infektion anzunehmen:

bulletIgG-Titer persistieren über Jahre
bulletIgA-Titer sprechen für eine frische Infektion

isolierte 36 kD (YopD)-Bande im IgG-Blot

auffällig

V.a. Yersiniose, Kontrolle in 3-4 Wochen empfohlen

isolierte 36 kD (YopD)-Bande im IgA-Blot

positiv

ca. 90% der Patienten mit Yersinien-Arthritis bilden IgA-Antikörper gegen das p36-Antigen

bulletspezifische Banden im Yersinien-Blot:
 

Molekulargewicht

Bezeichnung

51 kD

YopH (Oberflächenantigen)

44 kD

YopM (Oberflächenantigen)

41 kD

YopB (Oberflächenantigen)

37 kD

LcrV

36 kD

YopD (Oberflächenantigen)

33 kD

YopN (Oberflächenantigen)

23 kD

YopE (Oberflächenantigen)

bulletHinweise zur Bewertung: 
bullethäufige Kreuzreaktionen des ELISA-Tests mit Brucellen und Salmonellen lassen sich durch den Immunoblot ausschließen!
bulleterhöhte Titer bzw. spezifische Banden im Immunoblot sprechen für durchgemachte Infektion
bulletbei normalem Verlauf fallen IgA-Titer nach einigen Wochen wieder ab
bulletbei postinfektiösen Komplikationen (z.B. reaktiver Arthritis) persistieren IgA-Titer (insbesondere YopD) über Monate bis Jahre

Erreger:

bulletFamilie der Enterobacteriaceae
bulletSpezies:
bulletYersinia enterocolitica
bulletYersinia pseudotuberculosis
bulletYersinia pestis
bulletgramnegative, bewegliche Stäbchen

Epidemiologie:

bulletenteritische Yersinien:
bulletInzidenz (Deutschland): ca. 5000 Krankheitsfälle/Jahr (2005)
bulletweltweit verbreitet
bullethauptsächlich in gemäßigten Klimazonen
bulletÜbertragung:
bullethauptsächlich Schweinefleisch
bulletMilch
bulletKäse
bulletRindfleisch
bulletWasser
bulletHauptreservoir:
bulletSchweine (bei 70% der Schweine wurden Yersinien nachgewiesen, 20% des rohen Schweinehackfleisches enthält Yersinien)
bulletweitere Übertäger:
bulletNagetiere
bulletKaninchen
bulletHühner
bulletPest:
bulletendemisch in Asien (Zentral- und SO-Asien, Indonesien), Afrika (Zentral- und Südafrika, Madagaskar) und Amerika (SW der USA, Mexiko, Zentral- und Südamerika)

Übertragungswege:

bulletenteritische Yersinien:
bulletkontaminierte Lebensmittel
bulletkontaminiertes Trinkwasser
bulletZoonose:

Erreger

Hauptreservoir

Y. pseudotuberculosis

bulletwilde und domestizierte Vögel
bulletverschiedene Säugetiere
bulletder Mensch ist nur zufällig betroffen

Y. enterocolitica

bulletHauptinfektionsquelle: Schwein 
(Pharynx kann stark mit Yersinien besiedelt sein)

 
bulletPest:
bulletÜbertragung über Vektoren:
bulletRattenfloh (Xenopsylla cheopsis): Nager→Mensch
bulletin Südamerika auch über Menschenflöhe: Mensch→Mensch
bulletaerogene Übertragung bei Lungenpestfällen möglich
bulletÜbertragung auch bei direktem Kontakt mit befallenen
bulletHausratten, aber auch Haustiere (Katzen), können die befallenen Rattenflöhe aus dem sylvatischen, enzoonotischen Zyklus in menschliche Siedlungen importieren

Inkubationszeit:

bulletenteritische Yersinien:
bullet3-10 (meist 3-7) Tage
bulletPest:
bullet2-6 Tage, bei Lungenpest wenige Stunden

Klinik:

bulletenteritische Yersinien:
bulletBeginn meist akut:
bulletwäßrige Durchfällen (insbesondere bei Kleinkindern)
bulletabdominellen Schmerzen
bulletFieber
bulletKopfschmerzen
bulletPharyngitis
bulletÜbelkeit und Erbrechen
  
bulletPseudoappendizitis:
bulletbei älteren Kindern kann es zu einer Lymphadenitis mesenterica kommen:
bullet klinisches Bild ähnelt einer Appendizitis (=Pseudoappendizitis)
bulletca. 30% aller Appendizitiden werden auf eine Yersiniose zurückgeführt!
  
bullet Erythema nodosum:
bulletBei ca. 10% der betroffenen Erwachsenen (v.a. bei Frauen) entwickelt sich ein Erythema nodosum.
  
bulletReiter-Syndrom:
bulletpostinfektiöses Geschehen
bullet nahezu ausschließlich Erwachsene betroffen
bulletTrias (Symptome können auch alleine auftreten):
bulletreaktive Arthritis
bulletUrethritis
bulletIritis
bullet Assoziation mit HLA-B-27
  
bulletSeptische Verläufe sowie das Entstehen einer Osteomyelitis oder von Leberabszessen sind bekannt (insbesondere bei Immunschwäche).
  
bulletY. enterocolitica → eher gastroenteritisches Krankheitsbild
bullet Y. pseudotuberculosis → häufiger Bild einer Pseudoappendizitis
 
bulletPest:
bulleteventuell kleiner Primäraffekt an der Eintrittsstelle → akut einsetzendes schweres Krankheitsgefühl mit hohem Fieber, Schüttelfrost, Schwindelgefühl, Kopf- und Gliederschmerzen (Exotoxinwirkung) → Innerhalb von 1-2 Tagen entsteht eine stark schmerzhafte, häufig bläulich livide verfärbte Schwellung einer Lymphknotengruppe (Primärbeule = Bubo, bei Erwachsenen meist in der Leiste lokalisiert, [Flohstichstelle meist am Bein lokalisiert], bei Kindern können auch andere Regionen betroffen sein → selten kommt es zu einer spontanen Eröffnung der Beule mit Drainage nach außen (mit einer günstigeren Prognose verbunden) → normalerweise schreitet die Erkrankung rasch fort → gegen Ende der ersten Krankheitswoche werden weitere Lymphknotengruppen und im Rahmen der Generalisierung sekundär auch verschiedene Organe, insbesondere die Lunge, befallen
bulletUnbehandelt liegt die Letalität der Bubonenpest bei ca. 30-40%.
bulletDer Kontagiositätsindex der zur primären Lungenpest führenden aerogenen Infektion ist sehr hoch → bei nahezu allen nichtimmunen Kontaktpersonen kommt es innerhalb von 1-2 Tagen zur Pestpneumonie mit blutig-eitrigem Auswurf → unter dem Bild einer foudroyanten Bronchopneumonie versterben die Patienten innerhalb einer Woche
bulletEine Pestsepsis kann sowohl aus einer Bubonenpest als auch Lungenpest entstehen → Diese führt innerhalb von 1-2 Tagen immer zum Tode.

Therapie:

bulletenteritische Yersinien:
bulletnormale Infektion:
bulletTherapie über 1 Woche
bulletCotrimoxazol
bulletTetrazykline
bulletChinolone
bulletDas Standardwerk der Antibiotika-Therapie (Stille et. al., Antibiotika-Therapie, 11. Auflage, Schattauer 2005) hält eine Antibiotika-Therapie in jedem Fall für ratsam zur Verhinderung von Komplikationen, Nachkrankheiten (reaktiver Arthritis) und protrahierten Verläufen.
bulletSepsis:
bulletCiprofloxacin i.v. plus Gentamycin für 2-4 Wochen
 
bulletPest:
bulletStreptomycin:
bulletMittel der Wahl
bullet2 mal täglich 15 mg/kg Körpergewicht
bulletDauer: 10 tage
bulletAlternativen:
bulletDoxycyclin täglich 0,2 g i.v.
bulletMeningitis:
bulletChloramphenicol
bulletProphylaxe Kontaktpersonen:
bulletein mal täglich 100-200 mg Doxycyclin für 1 Woche
bulletoder: 2 mal täglich 480mg Cotrimoxazol für 1 Woche

Meldepflicht:

bulletLabor:
bulletnach § 7 meldepflichtiger Nachweis von Yersinia pestis, Yersinia enterocolitica
bulletniedergelassener Kollege:
bulletMeldepflichtige Krankheiten nach § 6
bulletVerdacht, Erkrankung und Tod an Pest
bulletVerdacht und Erkrankung an eine akuten mikrobiellen Gastroenteritis oder Lebensmittelintoxikation:
bulletwenn eine Beschäftigung im Lebensmittelverkehr bzw. in Küchen für Gemeinschaftseinrichtung vorliegt (§ 42)
bulletwenn 2 oder mehr Erkrankungen mit anzunehmendem epidemischen Zusammenhang auftreten
bulletsiehe Tabelle: Melde- und Erfassungspflicht nach IfSG, meldepflichtige Erkrankungen
 
bulletDie Pest ist eine der vier international vorgeschriebenen Quarantänekrankheiten!

Expositionsprophylaxe

bulletSchutzkleidung
bulletChemoprophylaxe bei möglichem Kontakt (s.o.)

Siehe auch:

bulletYersinia-Direkt-Nachweis
bulletStuhl-Untersuchung auf enteropathogene Erreger
bulletTabelle: relevante Enteritis-Erreger
bulletTabelle: Enteritiserreger vom Ruhr-Typ und vom Cholera-Typ
bulletTabelle: Übersicht Enteritiserreger

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score