Premium Sponsor:
 
Prüfgeräte für Labor und Forschung
mehr Infos

   


  

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 U 

 Urinstatus 

     

Ulcus molle

Umwelt-Analytik

Urethral-Abstrich

Urin-Cytologie

Urin-Eiweiß-
Elektrophorese

Urin-Erreger-
Nachweis

Urinprotein-
Differenzierung

Urinsediment

Urinstatus

Urinsteine

Uveitis

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:  

bullet 10 ml frischen Spontanurin

Norm:

Parameter

Norm

pH-Wert

5-7

Gesamt-Eiweiß

<0,15 g/l (negativ)

Bilirubin

negativ

Urobilinogen

negativ

Nitrit

negativ

Glukose

negativ

Aceton (Ketonkörper)

negativ

Blut

negativ

 

Indikationen:

bulletErkennung von Infektionen
bulletErkennung von Blutungen im Urogenitalbereich
bulletÜberwachung von Diabetikern
bulletZur Erkennung und Differenzierung von Proteinurien ist die quantitative Messung von Leitproteinen im Urin spezifischer und empfindlicher
bulletAzidosen, Alkalosen, Harnsteindiagnostik und -prophylaxe (pH-Messung)

Meßmethoden, Bewertung, Störung:

bulletLeukozyten:
bulletNachweis der Granulozyten-Esterase-Aktivität
 
bulletpositiv:
bulletV.a. bakterielle Infektion
bulletnur Granulozyten, kein Lymphozyten werden angezeigt
bulletfalsch positiv:
bulletFormaldehyd (Konservierungsmittel, Desinfektionsmittelreste)
bulletfalsch negativ:
bulletCephalexin (Antibiotikum)
bulletAufgrund der fehlenden Erfassung von Lymphozyten und der Störanfälligkeit wird die Bestimmung der Leukozyten aus dem Urinsediment empfohlen (siehe Urinsediment)
  
bulletBlut:
bulletPeroxidase-Nachweis
bulletnachgewiesen werden Erythrozyten, freies Hämoglobin und Myoglobin
 
bulletpositiv:
bullet(Mikro-)Hämaturie
bulletHämoglobinurie
bulletMyoglobinurie
bulletfalsch positiv:
bulletReinigungsmittel (Hypochlorit, Peroxide, Perborat)
bulletHäufigste Störung ist die Menstruationsblutung! → keine Urinuntersuchungen während der Menstruationsperiode!
bulletfalsch negativ:
bulletSauerstoffempfänger wie Ascorbinsäure, Harnsäure, Gentisinsäure (Rheumamittel)
  
bulletEiweiß (Albumin):
bulletFarbumschlag eines pH-Indikators durch Albumin ("Eiweißfehler des Indikators“)
 
bulletpositiv:
bulletmanifeste glomerulären Proteinurien, wenn die Albuminkonzentration 150-300 mg/l überschreitet → Test als Frühscreening auf Glomerulonephritis zu unsensibel, bei dieser Fragestellung besser Gesamt-Eiweiß im Urin bestimmen.
bulletnicht erfaßt werden:
bulletniedermolekulare Proteine (tubuläre Proteinurien)
bulletIg-Leichtketten (Bence-Jones-Proteine, prärenal)
bulletMikroalbuminurie
bulletfalsch positiv:
bulletUrin-pH >9 z.B. durch Medikamente
bulletfalsch negativ:
bulletbei Urin-pH <4
  
bulletGlukose:
bulletenzymatischer Nachweis mittels Glukoseoxidase (GOD) und nachfolgender Farbreaktion
bulletsiehe auch Glukose im Urin
 
bulletpositive Reaktion:
bulletGlukoseausscheidung >500 mg/l (bei Diabetes Nierenschwelle überschritten, tubulärer Defekt)
bulletfalsch positiv:
bulletdurch Reinigungsmittel (Hypochlorit, Peroxide, Perborat)
bulletfalsch negativ:
bulletdurch reduzierende Substanzen wie Ascorbinsäure, Gentisinsäure (Rheumamittel)
bulletUrin-pH <5
  
bulletKetone:
bulletNachweis von Methylketonen (Acetacetat, Aceton) mittels Nitroprussid-Natrium (Legalsche Probe)
 
bulletpositiv:
bulletAnwesenheit von Ketonen (bei dekompensiertem Diabetes meist Ketonurie und Glucosurie)
bulletbei längerer Nahrungskarenz ist eine Ketonurie (ohne Glukosenachweis) physiologisch
 
bulletpH:
bulletpH-Indikator
bulletBeurteilung eines Harnsteinrisikos
bulletEinfluß der Nierenfunktion auf den Säure-Basen-Haushalt bei Azidosen und Alkalosen
 
bulletpH ≥ 7 (alkalisch):
bulletHarnwegsinfekte mit Urease-positiven Bakterien
bulletvegetarische Ernährung
bulletMedikamente (z.B. Azetazolamid), Alkalalosen; Kaliummangel
bullettubuläre Azidosen (verminderte Säureausscheidung)
bulletpH ≤ 5 (sauer):
bulletmetabolische und respiratorische Azidosen
bulletGicht (siehe Harnsäure im Serum)
bulletfalsch hohe Werte:
bulletquartäräre Ammoniumbasen (Desinfektionsmittelreste)
  
bulletUrobilinogen:
bulletNachweis ab 0,5-1,0 mg/dl
 
bulletpositiv:
bulletverstärkte Hämolyse
bulletLeberschaden
bulletStauungsleber
bulletPfortaderthrombose
bulletnegativ:
bulletgestörte Gallesekretion oder -Produktion
bulletStörung durch Formaldehyd
bullet"positiv" bei roten Stoffen: rote Beete, Aminophenazon u.a.
 
bulletNitrit:
bulletNachweis ab 0,05-0,1 mg/dl, ca. 105 Keime/ml
 
bulletpositiv:
bulletHarnwegsinfekt durch Bakterien, die Nitrat zu Nitrit reduzieren
bulletunspezifisch und oft falsch positiv
bulletStörung durch Farbstoffe
bulletnegatives Ergebnis schließt Harnwegsinfekt nicht aus (Antibiotika-Therapie, nitratarme Kost, starke Diurese, z.B. Enterokokken bilden kein Nitrit)

Weitere Untersuchungen:

bei Befund

siehe auch

Nitrit positiv

bulletUrin-Erreger-Nachweis
bullet

Harnwegsinfekt

Glucose positiv

oder

Aceton positiv

bullet

Diabetes-mellitus-Diagnostik

Urobilinogen positiv

bulletHepatitis, Differentialdiagnostik
bulletPorphyrien
bulletPorphyrine
bulletTabelle: Befundkonstellation der Urinporphyrine
bulletAbbildung: Porphyrinstoffwechsel

Blut positiv

bulletUrinsediment
bulletUrin-Cytologie
bulletGlomerulonephritis-Diagnostik
bulletTumormarker

Siehe auch:

bulletUrin-Erreger-Nachweis
bulletUrin-Eiweiß-Elektrophorese
bulletUrinprotein-Differenzierung
bulletUrinsediment
bulletGlomerulonephritis-Diagnostik
bulletDiabetes-mellitus-Diagnostik
bulletHarnwegsinfekt

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net | Sight City

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score