15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 T 

 Trypanosomen 

     

T3, freies

T3, Gesamt-

T3-Uptake

T4, freies

T4, freies-Index

T4, Gesamt-

T4/TBG-Quotient

TAK

Tbc-Diagnostik

TBG

Telomerase

Testosteron

Testosteron, freies

Tetanus-Antikörper

Tetrahydrocannabinol

Thallium

T-Helfer/Suppressor-
Index

Theophyllin

Thrombinzeit

Thrombophilie-
Screening

Thromboserisiko, erbliches Patienteninformation

Thromboplastinzeit (Quick, TPZ)

Thrombozyten

Thrombozyten-
Antikörper

Thymidinkinase

Thyreoglobulin

Thyreoglobulin-
Antikörper

Thyroxin

Thyroxin-
bindendes-Globulin

Toga-Virus

Tollwut-Antikörper

Tonsillitis-/ Pharyngitis-
Erreger-Nachweis

Tonsillitis/Pharyngitis-
Virus-Antikörper

TORCH-Infektionen

Torulopsis

Toxikologische Untersuchungen

Toxocara-Antikörper

Toxoplasmose-
Antikörper

TPA

TPHA-Test

tPSA

TRAK

Transaminasen

Transferrin

Transferrin-Rezeptor, 
löslicher

Transferrin-Sättigung

Treponema-pallidum-
Hämagglutination

TRH-Test

Trichinen-Antikörper

Trichomonaden

Trichuris

Triglyzeride

Trijodthyronin

Triple-Diagnostik

Triple-Test

Troponin-T

Trypanosomen

Trypsin

TSH-basal

TSH-Rezeptor-
Antikörper

Tuberkulose-DNA-
Nachweis (PCR)

Tuberkulose-Nachweis

Tularämie

Tularämie-Antikörper

Tumormarker

Typhus

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Synonym:  

bullet Schlafkrankheit-Antikörper

Material:

bulletserologischer Nachweis:
bullet1 ml Serum
bulletDirektnachweis:
bullet5ml EDTA-Blut
bulletggf. Lymphknotenpunktat
bulletggf. Liquor

Norm:

Erreger

Methode

norm

Trypanosoma cruzi

indir. IFT

negativ

IHA

negativ

KBR

negativ

Trypanosoma gambiense

indir. IFT

negativ

Trypanosoma rhodesiense

indir. IFT

negativ

mikroskopischer Direktnachweis

negativ

Erreger:

bulletStamm: Sarcomastigophora
bulletStamm: Zoomastigophora
bulletOrdnung: Kinetoplastoida
bulletHämoflagellaten
 
bullethumanpathogene Arten:
 

Erreger

Krankheit

Vorkommen

Trypanosoma brucei gambiense

Schlafkrankheit

bulletZentral- und Westafrika
bulletV.a. an Flußufern

Trypanosoma brucei rhodesiense

Schlafkrankheit

bulletvorwiegend Ost- und Südafrika
bulletV.a. in Savannen

Trypanosoma cruzi

Chagas-Krankheit

bulletSüd- und Mittelamerika
bulletvereinzelt Südstaaten der USA

 

Epidemiologie:

bulletSchlafkrankheit: weltweit 20.000-30.000 Neuerkrankungen/Jahr
bulletChagas-Krankheit: weltweit 16-18 Millionen Infizierte, ca. 2 Mill. Erkrankte

Übertragungswege:

Krankheit

Erreger

Vektor

Reservoir

Schlafkrankheit

Trypanosoma brucei gambiense

Glossina-palpalis-Gruppe (Tsetsefliege)

hauptsächlich Mensch, Hausschwein, Hund

Trypanosoma brucei rhodesiense

Glossina morsitans Gruppe

Antilopen*, Rind**, Mensch

Chagas-Krankheit

Trypanosoma cruzi

Übertragung durch den Kot blutsaugender Raubwanzen (Triatoma) während des Stiches

Mensch, Haustier, Opposum, Gürteltier

* asymptomatische Träger ** tödliche Infektion

Inkubationszeit:

bulletT. rhodesiense: 3-21 Tage
bulletT. gambiense: variabel (Wochen-Jahre)
bulletT. cruzi: 10-20 Tage

Klinik:

bulletSchlafkrankheit
bulletStadium 1 ("Trypanosomenschanker"):
bulletinnerhalb von 2-3 Tagen Primäraffekt mit lokaler ödematöser Entzündung der Haut an der Einstichstelle der Tsetsefliege als Reaktion auf sich vermehrende Trypanosomen.
bulletStadium 2 (Parasitämie):
bulletnach etwa 2-3 Wochen Generalisierung und Übergang in Blut- und Lymphsystem
bulletFieber (2-3 Wo. anhaltend, danach unregelmäßig wiederkehrend)
bulletLymphknotenschwellung (dort auch Erreger nachweisbar)
bulletStadium 3 (Meningoenzephalitis):
bulletnach einigen Monaten (bis Jahren) Durchbruch der Blut-Liquor-Schranke und Befall des ZNS → erhöhtes Schlafbedürfnis ("Schlafkrankheit") und Parästhesien
bulletgelegentlich Myokarditis, Anämie, generalisierte Ödeme und Nephritis
  
bulletChagas-Krankheit
bulletPrimäraffekt:
bulletlokale Hautreaktion (Chagom)
bulletunilaterales Lidödem (bei transkonjunktivaler Infektion)
bulletGeneralisierung:
bulletFieber
bulletLymphadenitis
bulletHepato-Splenomegalie
bulletgeneralisierte Ödeme
bulletschwere Organschäden, da die Erreger Körperzellen (v.a. retikulohistozytäres System, Skelett- und Herzmuskulatur) befallen und sich dort vermehren:
bulletMegacor
bulletMegaösophagus
bulletMegabildungen von Magen und Kolon

Therapie:

bulletSchlafkrankheit:
bulletAufgrund der hohen Toxizität sollte die Therapie immer stationär erfolgen.
bulletEntscheidend für die Wahl der Medikation (Penetration ins ZNS) ist das Krankheitsstadium:
bulletStadium I: Suramin, bei der westafrikanischen Form auch Pentamidin (Prognose gut).
bulletStadium II: Melarsoprol (häufig Herxheimerreaktionen, toxische Enzephalopathien). Zur Vorbehandlung wird Suramin empfohlen.
bulletChagas:
bulletNifurtimox, Benznidazol
bulletNur in der akuten Krankheitsphase zeigte die medikamentöse Therapie gute Ergebnisse, bereits in der Latenzphase ist diese sehr umstritten.
bulletIn der chronischen Krankheitsphase konnte der Nutzen einer medikamentösen Therapie statistisch noch nicht belegt werden. Insbesondere in der chronischen Phase empfiehlt sich eine
symptomorientierte Therapie

Prognose:

bulletSchlafkrankheit:
bulletunbehandelt immer tödlich
bulletbei frühzeitiger Behandlung im Stadium I: 90 % Heilung, z. T. Defektheilung
bulletMelarsoproltherapie in 2-5 % tödlich
bulletChagas-Krankheit:
bulletTod durch Herzversagen (bereits vorhandene Organschäden werden von Therapie nicht beeinflußt)

Prophylaxe:

bulletExpositionsprophylaxe
bulletmedikamentöse Prophylaxe nicht möglich:
bulletpotentielle Toxizität möglicher Mittel
bulletResistenzentwicklung
bulletmögliche Unterdrückung klinischer Symptome bei vermindert empfindlichen Trypanosomenstämmen
bulletInsektizidbekämpfung der Vektoren

Meldepflicht:

bulletkeine
bulletsiehe Tabelle: Melde- und Erfassungspflicht nach IfSG, meldepflichtige Erkrankungen

Siehe auch:

bulletMalaria-Nachweis, direkt
bulletErreger, Meningitis- Enzephalitis
bulletErreger, lymphotrope

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score