15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 T 

 Patienteninformation: erbliches Thromboserisiko 

     

T3, freies

T3, Gesamt-

T3-Uptake

T4, freies

T4, freies-Index

T4, Gesamt-

T4/TBG-Quotient

TAK

Tbc-Diagnostik

TBG

Telomerase

Testosteron

Testosteron, freies

Tetanus-Antikörper

Tetrahydrocannabinol

Thallium

T-Helfer/Suppressor-
Index

Theophyllin

Thrombinzeit

Thrombophilie-
Screening

Thromboserisiko, erbliches Patienteninformation

Thromboplastinzeit (Quick, TPZ)

Thrombozyten

Thrombozyten-
Antikörper

Thymidinkinase

Thyreoglobulin

Thyreoglobulin-
Antikörper

Thyroxin

Thyroxin-
bindendes-Globulin

Toga-Virus

Tollwut-Antikörper

Tonsillitis-/ Pharyngitis-
Erreger-Nachweis

Tonsillitis/Pharyngitis-
Virus-Antikörper

TORCH-Infektionen

Torulopsis

Toxikologische Untersuchungen

Toxocara-Antikörper

Toxoplasmose-
Antikörper

TPA

TPHA-Test

tPSA

TRAK

Transaminasen

Transferrin

Transferrin-Rezeptor, 
löslicher

Transferrin-Sättigung

Treponema-pallidum-
Hämagglutination

TRH-Test

Trichinen-Antikörper

Trichomonaden

Trichuris

Triglyzeride

Trijodthyronin

Triple-Diagnostik

Triple-Test

Troponin-T

Trypanosomen

Trypsin

TSH-basal

TSH-Rezeptor-
Antikörper

Tuberkulose-DNA-
Nachweis (PCR)

Tuberkulose-Nachweis

Tularämie

Tularämie-Antikörper

Tumormarker

Typhus

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Was sind Thrombosen?

Thrombosen sind Blutgerinnsel in den Blutgefäßen, die durch defekte Gefäßfunktionen (z.B. „Krampfadern“), langes „Einklemmen“ der Gefäße (Langstreckenflüge) oder durch ein defektes Gerinnungssystem entstehen. Blutgerinnsel (Thromben) entstehen, indem der "lösliche" Gerinnungsfaktor Fibrin (durch andere Gerinnungsfaktoren dazu angeregt) zum unlöslichen Fibrin "verklumpt". Die Thrombosen bilden sich meist in der Ober- und Unterschenkeln. Als Langzeitschaden durch oft auftretende Thrombosen können die sogenannten „offenen Beine“ entstehen. 

Wie entsteht eine Lungenembolie?

Löst sich ein Blutgerinnsel z.B. aus einer Beinvene und wird mit dem Blutstrom in die Lunge gespült so entsteht eine oft lebensbedrohliche Lungenembolie. 

Welche Risikofaktoren gibt es?

Als Risikofaktoren gelten Krampfadern, Hormontherapien (z.B. „Pille“), Bewegungsmangel und Übergewicht. Während mit zunehmendem Alter durch mangelnde Bewegung, Alterung des Blutgefäßsystems und andere Faktoren das Risiko für Thrombosen zunimmt, treten bei angeborenen Thromboseneigungen (Thrombophilie) oft schon Thrombosen im früheren Lebensalter, meist vor dem 45. Lebensjahr auf.

Kann man eine angeborene Thromboseneigung durch eine Blutuntersuchung abklären?

Es ist durch Laboruntersuchungen möglich, die angeborenen und (oft) unbekannte Risiken abzuklären. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, daß die Untersuchungen kostspielig sind und nicht in jedem Fall über die Krankenkassen abgerechnet werden können. 

Unten möchten wir Ihnen die wichtigsten vererblichen (angeborenen) Ursachen erläutern und darstellen, inwiefern ein Zusammenhang zu einem erhöhten Thromboserisiko besteht. 

Ursache für eine Thrombophilie

Wirkung

Häufigkeit bei jungen Thrombosepatienten unter 45 Jahren

APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden)

ein Gerinnungsfaktor (Faktor Fünf) ist so verändert, daß ein Hemmstoff der Gerinnung (Protein C) nicht in vollem Umfang wirken kann

sehr häufig

Faktor II-Mutation (Prothrombinmutation G20210A)**

diese Genveränderung führt zu erhöhten Prothrombinwerten, die die Fibrinbildung begünstigen 

sehr häufig

Hyperhomocystinämie (siehe Homocystin)**

erhöhte Werte begünstigen (wahrscheinlich) die Thromboseneigung

sehr häufig

Antithrombin-III-Mangel (siehe AT-III)

Hemmung der Fibrinbildung
 (Mangel → erhöhtes Thromboserisiko)
häufig

Protein-C-Mangel (siehe Protein-C)

häufig

Protein-S-Mangel (siehe Protein-S)

häufig

F. VIII-Erhöhung (siehe Gerinnungsfaktoren) Faktoren begünstigen die Fibrinbildung
(Erhöhung → erhöhtes Thromboserisiko)
häufig

Phospholipid-Antikörper

Lupus-Antikoagulans

selten

Cardiolipin-Antikörper

selten

Dysfibrinogenämie (siehe Fibrinogen

selten

 

Wichtiger Hinweis:

Das Thromboserisiko sehr umfangreiches Thema, das hier nur stark verkürzt und vereinfacht dargestellt werden kann. Außerdem kann diese Übersicht nicht auf jeden einzelnen Fall eingehen. Ein Gespräch mit Ihrem behandelnden Arzt ist und bleibt deswegen unerläßlich. Er wird Ihnen offene Fragen gerne beantworten. 

© 1999-2008 Olav Hagemann, www.laborlexikon.de, Reproduktion oder Verwertung - auch auszugsweise - ausschließlich mit Genehmigung des Autors

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score