15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 T 

 Thrombophilie-Screening 

     

T3, freies

T3, Gesamt-

T3-Uptake

T4, freies

T4, freies-Index

T4, Gesamt-

T4/TBG-Quotient

TAK

Tbc-Diagnostik

TBG

Telomerase

Testosteron

Testosteron, freies

Tetanus-Antikörper

Tetrahydrocannabinol

Thallium

T-Helfer/Suppressor-
Index

Theophyllin

Thrombinzeit

Thrombophilie-
Screening

Thromboserisiko, erbliches Patienteninformation

Thromboplastinzeit (Quick, TPZ)

Thrombozyten

Thrombozyten-
Antikörper

Thymidinkinase

Thyreoglobulin

Thyreoglobulin-
Antikörper

Thyroxin

Thyroxin-
bindendes-Globulin

Toga-Virus

Tollwut-Antikörper

Tonsillitis-/ Pharyngitis-
Erreger-Nachweis

Tonsillitis/Pharyngitis-
Virus-Antikörper

TORCH-Infektionen

Torulopsis

Toxikologische Untersuchungen

Toxocara-Antikörper

Toxoplasmose-
Antikörper

TPA

TPHA-Test

tPSA

TRAK

Transaminasen

Transferrin

Transferrin-Rezeptor, 
löslicher

Transferrin-Sättigung

Treponema-pallidum-
Hämagglutination

TRH-Test

Trichinen-Antikörper

Trichomonaden

Trichuris

Triglyzeride

Trijodthyronin

Triple-Diagnostik

Triple-Test

Troponin-T

Trypanosomen

Trypsin

TSH-basal

TSH-Rezeptor-
Antikörper

Tuberkulose-DNA-
Nachweis (PCR)

Tuberkulose-Nachweis

Tularämie

Tularämie-Antikörper

Tumormarker

Typhus

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Synonym:  

bullet Thrombose-Prophylaxe-Screening

Material:

bulletfür ein komplettes Screening wird folgendes Material benötigt:
bullet20 ml Citratblut (4 grüne Monovetten), Plasma abkippen und umgehend einfrieren!
bullet10 ml Serum
bullet10 ml EDTA-Blut (2 rote Monovetten)
bullet1 NaF-Röhrchen (1 gelbe Monovette)

Durchführung einer Thrombophilediagnostik:

bulletunter Antikoagulationstherapie ist der optimale Zeitpunkt zur Durchführung eines kompletten Thrombophilie-Screening:
bulletnach Beendigung einer Cumarintherapie → 4-8 Wochen
bulletnach Beendigung einer Heparin-Therapie → 2-3 Wochen

 

Ursache Labordiagnostik möglich
bei frischer Thrombose 2 Monate nach Thrombose in der Schwanger-schaft/ unter oraler Kontrazeption unter Heparin-therapie unter Marcumar 1 Monat nach Antikoagu-lation
APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden) ja ja ja (ja)
(bis 1U/ml)
ja ja
Genanalyse:
immer
Faktor II-Mutation (Prothrombinmutation G20210A)** Genanalyse:
immer
Hyperhomocystinämie (siehe Homocystin) ja ja ja ja ja ja
F. VIII-Erhöhung (siehe Gerinnungsfaktoren) nein ja nein nein ja ja
Antithrombin-III-Mangel (siehe AT-III) ausnahms-weise ja ja nein ja ja
Protein-C-Mangel (siehe Protein-C) (ja) nein ja ja nein ja
Protein-S-Mangel (siehe Protein-S) (ja) nein nein ja nein ja
Phospholipid-Antikörper Lupus-Antikoagulans (ja) (ja) ja nein (ja) ja
Cardiolipin-Antikörper ja ja ja ja ja ja

 

Screening bei Verdacht auf heriditäre Thrombophilie:

 

bekannte Ursachen

Häufigkeit in der Bevölkerung*

Häufigkeit bei Thrombosepatienten unter 45 Jahren*

empfohlene primäre Labordiagnostik bei V.a. thrombophile Diathese*

APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden)

heterozygot  3,6-6,0%

22%

homozygot 0,02-0,1 ?

Faktor II-Mutation (Prothrombinmutation G20210A)**

1-4%

18%

Hyperhomocystinämie (siehe Homocystin)***

5-10%

18-25%

F. VIII-Erhöhung (siehe Gerinnungsfaktoren) 5% 10%

Antithrombin-III-Mangel (siehe AT-III)

0,02-0,17%

0,5-4,9%

Protein-C-Mangel (siehe Protein-C)

0,14-0,5%

3,8%

Protein-S-Mangel (siehe Protein-S)

1%

3,0 %

Phospholipid-Antikörper

Lupus-Antikoagulans  

selten

Cardiolipin-Antikörper  

selten

Dysfibrinogenämie (siehe Fibrinogen

 

selten

weitere Parameter

Plasminogenmangel (siehe Plasminogen)

 

extrem selten

Plasminogen-Aktivator-Inhibitor-(PAI)-Erhöhung

 

fragliche Assoziation

Lipoprotein(a)

 

selten, fragliche Assoziation

* nach Thomas, Labor und Diagnose 6. Auflage 2005
** Material: 5 ml EDTA-Blut
*** Material: NaF-Röhrchen oder umgehend zentrifugiertes Serum

Therapie:

Ursachen

Therapie bei Erstthrombose unter 45. LJ*

APC-Resistenz (Faktor-V-Leiden)

heterozygot → orale Antikoagulation 6 Monate**→ danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen
homozygot → orale Antikoagulation 12-18 Monate** → danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen

Faktor II-Mutation (Prothrombinmutation G20210A)**

orale Antikoagulation 6 Monate** → danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen

Hyperhomocystinämie (siehe Homocystin)

siehe Homocystin
F. VIII-Erhöhung (siehe Gerinnungsfaktoren) orale Antikoagulation 12-18 Monate** → danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen

Antithrombin-III-Mangel (siehe AT-III)

langfristige Antikoagulation

Protein-C-Mangel (siehe Protein-C)

orale Antikoagulation 12-18 Monate** → danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen

Protein-S-Mangel (siehe Protein-S)

orale Antikoagulation 12-18 Monate** → danach Heparinprophylaxe in Risikosituationen

Phospholipid-Antikörper

Lupus-Antikoagulans langfristige Antikoagulation
Cardiolipin-Antikörper

* nach: Dtsch. Ärzteblatt 2002, 99: A2111-2118 [Heft 31-32]
** bei rezidivierenden Thrombosen langfristige Antikoagulation

Referenz:

bullet Dtsch. Ärzteblatt 2002, 99: A2111-2118 [Heft 31-32]

Siehe auch:

bulletTabelle: Gerinnungsstörungen
bulletTabelle: Gerinnungsfaktoren
bulletTabelle: Inhibitoren der Gerinnungsfaktoren und Fibrinolyse
bulletGerinnungsstatus
bulletGerinnungs-Diagnostik
bulletGerinnungsfaktoren

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score