15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 T 

 Testosteron 

     

T3, freies

T3, Gesamt-

T3-Uptake

T4, freies

T4, freies-Index

T4, Gesamt-

T4/TBG-Quotient

TAK

Tbc-Diagnostik

TBG

Telomerase

Testosteron

Testosteron, freies

Tetanus-Antikörper

Tetrahydrocannabinol

Thallium

T-Helfer/Suppressor-
Index

Theophyllin

Thrombinzeit

Thrombophilie-
Screening

Thromboserisiko, erbliches Patienteninformation

Thromboplastinzeit (Quick, TPZ)

Thrombozyten

Thrombozyten-
Antikörper

Thymidinkinase

Thyreoglobulin

Thyreoglobulin-
Antikörper

Thyroxin

Thyroxin-
bindendes-Globulin

Toga-Virus

Tollwut-Antikörper

Tonsillitis-/ Pharyngitis-
Erreger-Nachweis

Tonsillitis/Pharyngitis-
Virus-Antikörper

TORCH-Infektionen

Torulopsis

Toxikologische Untersuchungen

Toxocara-Antikörper

Toxoplasmose-
Antikörper

TPA

TPHA-Test

tPSA

TRAK

Transaminasen

Transferrin

Transferrin-Rezeptor, 
löslicher

Transferrin-Sättigung

Treponema-pallidum-
Hämagglutination

TRH-Test

Trichinen-Antikörper

Trichomonaden

Trichuris

Triglyzeride

Trijodthyronin

Triple-Diagnostik

Triple-Test

Troponin-T

Trypanosomen

Trypsin

TSH-basal

TSH-Rezeptor-
Antikörper

Tuberkulose-DNA-
Nachweis (PCR)

Tuberkulose-Nachweis

Tularämie

Tularämie-Antikörper

Tumormarker

Typhus

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:  

bullet 1 ml Serum

Hinweise zur Abnahme:

bulletBlutabnahme morgens (8.00-10.00 Uhr, zirkadianer Rhythmus)
bulletzum Ausgleich pulsatorischer Schwankungen ggf. 3 Blutabnahmen in 20-30 minütigen Abständen durchführen, folgend Bestimmung aus gepoolten Serum (bitte auf Anforderung explizit „aus Poolserum“ vermerken!)

Norm:

bulletGesamt-Testosteron:
 
Klientel Norm
männlich

Säuglinge

0,05-3,50 µg/l

1-8 Jahre

0,05-0,15 µg/l

9-12 Jahre

0,10-3,0 µg/l

13-18 Jahre

0,10-9,0 µg/l

Erwachsene

3,5-9,0 µg/l

weiblich

Säuglinge

0,04-0,20 µg/l

1-8 Jahre

0,03-0,12 µg/l

9-12 Jahre

0,03-0,40 µg/l

13-18 Jahre

0,06-0,50 µg/l

Erwachsene

0,15-0,55 µg/l

Umrechnung: µg/l x 3,467 =nmol/l

bulletfreies Testosteron:
Klientel Norm
männlich

Säuglinge bis 1 Lebenswoche

5,27 - 11,8 pg/ml

Säuglinge 2-7 Wochen

4,04 - 8,46 pg/ml

Säuglinge 2.-3. Lebensmonat

1,32 - 5,06 pg/ml

Säuglinge 4.-5. Lebensmonat

bis 2,68 pg/ml

6.-24. Lebensmonat 

bis 0,48 pg/ml
2-7 Jahre bis 0,29 pg/ml
8 bis 9 Jahre bis 0,79 pg/ml
10-11 Jahre bis 0,47 pg/ml
12-13 Jahre bis 3,34 pg/ml
14-15 Jahre 4,70 - 16,37 pg/ml
16-17 Jahre 8,76 - 19,41 pg/ml
18-39 Jahre 8,8 - 27,0 pg/ml
40-59 Jahre 7,2 - 23,0 pg/ml
60-80 Jahre 5,6 - 19,0 pg/ml
weiblich

Säuglinge bis 1 Lebenswoche

bis 9,74 pg/ml

Säuglinge 2-7 Wochen

bis 2,39 pg/ml

Säuglinge 2.-3. Lebensmonat

bis 2,41 pg/ml

Säuglinge 4.-5. Lebensmonat

bis 0,40 pg/ml

6.-24. Lebensmonat 

bis 0,19 pg/ml
2-7 Jahre bis 0,34 pg/ml
8 bis 9 Jahre bis 0,55 pg/ml
10-11 Jahre bis 1,02 pg/ml
12-13 Jahre 0,56 - 1,37 pg/ml
14-15 Jahre 0,55 - 2,23 pg/ml
16-17 Jahre 1,33 - 2,12 pg/ml
18-39 Jahre bis 2,57 pg/ml
40-59 Jahre bis 2,03 pg/ml
60-80 Jahre bis 1,55 pg/ml

Physiologie:

bulletfettlösliches Hormon
bulletchem. Formel:
bulletC19H28O2
bulletProduktion:
bulletbeim Mann:
bullet95 % in Leydig-Zellen des Hodens (unter Gonadotropinstimulation)
bullet5% adrenalen Ursprung (Nebennierenrinde)
bulletbei der Frau:
bulletüberwiegend Nebennierenrinde (siehe Nebennieren-Diagnostik)
  
bulletVorkommen im Blut:
bulletGroßteils an Sexualhormon-bindendes-Globulin (SHBG) gebunden
bulletin geringerem Ausmaß an Albumin gebunden
bullet1,5-2,5 % liegen als freies Testosteron vor (biologisch wirksame Fraktion)
  
bulletRezeptoren:
bulletdie Testosteronrezeptoren befinden im Zellplasma
bullethohe Rezeptordichte:
bulletHypothalamuskerne
bulletlimbisches System, v.a. in der Amygdala
 
bulletMetabolisierung:
bulletin den meisten Androgen-Zielgeweben erfolgt über das mikrosomale Enzym 5α-Reduktase (höchste Aktivität im Hoden selbst, sowie in Haut und Prostata) die Umwandlung in das potentere Androgen Dihydrotestosteron (DHT)
 
bulletRegelkreis:
bulletsiehe Abbildung: Steroidbiosynthesewege
bulletsiehe Abbildung: endokrine Hodenfunktion
 
bulletAbbau:
bulletAromatisierung im Gewebe (v.a. im Fettgewebe, aber auch in Leber und ZNS) → u.a. Östradiol
 
bulletAusscheidung:
bulletüber die Niere als Glucuronid- bzw. Sulfatkonjugate
bulletAbbauprodukte: Androsteron, Ätiocholanolon, Dehydroepiandrosteron

Funktion:

bulletmännliches Geschlechtshormon:
bulletWirkung beim Mann:
bulletEntwicklung der primären und sekundären männlichen Geschlechtsmerkmale (v.a. in der Pubertät)
bulletstimuliert Talgdrüsen der Haut 
bulletfördert den Verlust des Kopfhaares
bulletstimuliert die Absonderung von Lockstoffen (Pheromonen)
bulletSteuerung der männliche Libido u. Aktivität
bulletanabole Wirkung (muskelaufbauend)
bulletWirkung bei der Frau:
bullet siehe Hirsutismus
bulletbeide Geschlechter:
bulletAggressivität 

erhöht:

bulletMänner:
bulletexogene Testosteronzufuhr
bulletendokrin aktive Hodentumoren
bulletAndrogen-Resistenz
bulletAndrogen-Rezeptor-Defekte
bulletandrogenproduzierendes Nebennierenkarzinom
bulleterhöhtes Sexualhormon-bindendes-Globulin (z.B. bei Hyperthyreose, Leberzirrhose)
 
bulletFrauen:
bulletHyperandrogenämie adrenalen oder ovariellen Ursprungs:
bulletNebennierenhyperplasie (siehe Nebennieren-Diagnostik)
bulletAGS
bulletMorbus Cushing
bulletpolyzystische Ovarien (PCO)
bulletOvarialtumoren (siehe Tumormarker)
bulletandrogenproduzierendes Nebennierenkarzinom (siehe Nebennieren-Diagnostik)
bulletPubertas praecox
bulleterhöhtes Sexualhormon-bindendes-Globulin (z.B. bei Hyperthyreose, Leberzirrhose
bulletTestosteronwerte >1,2 ng/ml bei Frauen hochgradig verdächtig auf:
bulletTestosteron-produzierenden Tumor oder
bulletadrenogenitales Syndrom (AGS) durch 21-Hydroxylase-Defekt
bulleterhöhtes Sexualhormon-bindendes-Globulin:
bulletMenopause
bulletSchwangerschaft

erniedrigt:

bulletMänner:
bulletprimärer (hypergonadotroper) Hypogonadismus: z.B. Klinefelter-Syndrom (47, XXY oder andere Varianten, siehe Chromosomen-Analyse)
bulletTestosteronspiegel kann über viele Jahre noch im mittleren bis unteren Normbereich liegen. Abfall erst mit nachlassender testikulärer Sekretionskapazität bzw. zunehmender Fibrosierung. Gonadotropine im Serum erhöht.
bulletsekundärer (hypogonadotroper) Hypogonadismus à Gonadotropine erniedrigt (LH↓,  FSH↓)
bulletSonstiges: 
bulletpräpubertär
bulletAnabolikaeinnahme
bulletZufuhr synthetischer Androgene
bulletLeberzirrhose
bulletDrogenabusus
bulletschwere Unterernährung
bulletAnorexie
 
bulletFrauen:
bulletprimäre Gonadeninsuffizienz: 
bulletPostmenopause
bulletpräpubertär.
bullet sekundäre Gonadeninsuffizienz: 
bulletAntiandrogene Medikation
bulletAntikonzeptiva
bulletÖstrogenmedikation
bulletM. Addison, Z.n. bilateraler Adrenalektomie
bulletLeberzirrhose
bulletDrogenabusus (Anabolika)
bulletschwere Unterernährung
bulletAnorexie

Siehe auch:

bulletHypogonadismus (Mann)
bulletLH bei Männern
bulletFSH
bulletAndrogene
bulletSpermiogramm
bulletHirsutismus
bulletHCG-Test
bulletInfertilitäts-Diagnostik
bulletErektile-Dysfunktion-Diagnostik
bulletAbbildung: Hormondiagnostik bei Männern
bullet Abbildung: Steroidbiosynthesewege
bullet Abbildung: endokrine Hodenfunktion

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score