15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 P 

 Prolaktin 

     

PAI

Pankreas-Antikörper

Pankreas-Diagnostik

Pankreatische Elastase

Pankreatitis

Pankreolauryltest

Papilloma-Viren

PAPPA

Parainfluenza-
Antikörper

Parainfluenza-
Nachweis

parasitologische Untersuchungen

Parathormon, intakt

Parathormon-related Protein

Parietalzell-Antikörper

Parotis-Antikörper

partielle 
Thromboplastinzeit

Parvo-Virus-B19-
Antikörper

PCB

Peitschenwurm

Pentachlorphenol (PCP)

Pentagastrintest

Peroxidase-Antikörper

Pertussis-Antikörper

Pertussis-Nachweis

Pestizide

Pfeiffersches Drüsenfieber

Phäochromozytom-
Diagnostik

Phenhydan

Phenobarbital

Phenylalanin

Phenytoin

Philadelphia-
Chromosom

Phosphat

Phosphat im Urin

Phosphatase (Gesamt-), alkalische

Phosphatase, alkalische, -Isoenzyme

Phosphatase, Prostata-

Phosphatase, saure

Phospholipid-
Antikörper

Picorna-Antikörper

Pilz-Allergie

Pilz-Diagnostik

Plasmathrombinzeit

Plasminogen

Plasminogen-
Aktivator-Inhibitor

Plasmozytom

Plazenta-Phosphatase

Plesiomonas

Pneumocystis-
carinii-Nachweis

Pneumonie-
Erreger-Nachweis

Polio-Antikörper

Poliomyelitis

Pollen-Allergie

polychlorierte Biphenyle

Polymenorrhoe-
Diagnostik

Porphobilinogen

Porphyrien

Porphyrine

Pränatale Diagnostik

Primidon

Prionkrankheit-
Diagnostik

Procalcitonin

Progesteron

Prokollagen-III-Peptid

Prolaktin

Prolaktin-
Stimulationstest

Prostata-Phosphatase (PAP)

Prostata-
spezifisches-Antigen

Prostatitis-Diagnostik

Protein

Protein S100

Protein-C

Protein-Differenzierung, quantitativ im Urin

Protein-S

PTH

PTHrP

PSA

PTT

PTZ

Pubertas praecox-Diagnostik

Pyridinoline

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:  

bullet1 ml Serum

Hinweise zur Abnahme:

bulletBlutentnahme vormittags ca. 4 h nach dem Aufstehen empfohlen (zirkadiane Rhythmik mit nächtlichen Spitzenkonzentrationen)
bulletfolgende Medikamente (falls vertretbar)1 Woche vor Bestimmung absetzen:
bulletPsychopharmaka
bulletAntihypertensiva
bulletMetoclopramid

Norm:

Alter

weiblich

männlich

5. Tag

102-496 µg/l

2-12 Monate

5,3- 63,3 µg/l

2-3 Jahre

4,4-29,7 µg/l

4-11 Jahre

2,6-21,0 µg/l

12-13 J.

2,5-16,9 µg/l

2,8-24,0 µg/l

14-18 J.

4,2-39,0 µg/l

2,8-16,1 µg/l

Erwachsene

3,8-23,2 µg/l

3,0-14,7 µg/l

Menopause

bis 16,0 µg/l

 

Schwangerschaft

1. Trimenon

bis 75 µg/l

2. Trimenon

bis 150 µg/l

3. Trimenon

bis 300 µg/l

Umrechnungsfaktor: 1 µg/l = 24 mIU/ml 

Physiologie:

bulletGlykoprotein (193 Aminosäuren)
bulletSynthese und Speicherung in den laktotrophen Zellen des Hypophysenvorderlappens
bulletRegulation des Prolaktins erfolgt ausschließlich einer tonischen Hemmung durch einen hypothalamischen Prolaktin-Inhibitor (Dopamin)
bulletDopaminrezeptorblocker (z.B. Metoclopramid) bewirken eine Sekretionssteigerung des Prolaktins
bulletpulsatile Sekretion
bulletzirkadianer Rhythmus mit nächtlichen Spitzenkonzentrationen:
bulletAnstieg um 60-80% während der späten Schlafphasen
bulletWirkung:
bulletAufrechterhaltung der Laktogenese in der Postpartalperiode
bulletstimulierende Effekte des Prolaktins auf das menschliche Corpus luteum sind unsicher
bulletsiehe Abbildung: Steuerung von Hypophysenhormonen

Klinik der Hyperprolaktinämie:

bulletFrauen:
bulletGalaktorrhoe (einseitig oder beidseitig)
bulletZyklusstörungen (Oligomenorrhoe, Amenorrhoe, Corpus-luteum-Insuffizienz und Anovulation), siehe Amenorrhoe-Diagnostik
bulletoft Mastodynie
bulletteilweise Libidostörungen
bulletteilweise Hirsutismus
bulletteilweise Akne
bulletMänner:
bulletoft klinisch erst recht spät symptomatisch
bulletHypogonadismus
bulletgelegentlich Gynäkomastie, Galaktorrhoe, Libido- und Potenzstörungen

erhöht:

bulletProlaktinom:
bulletautonome Prolaktin-Sekretion
bulletProlaktinspiegel meist >40 ng/ml
bulletBei Prolaktin >200 ng/ml (basal) ist ein Prolaktinom weitgehend gesichert
bulletTests der anderen Hypophysenachsen und MRT anschließen!
bulletMangel an Prolaktin-inhibitorischem Faktor (PIF) = Dopamin:
bulletHypophysentumore
bulletHypophysenstieldurchtrennung
bulletMedikamente:
bulletDopaminantagonisten (etwa Metoclopramid)
bulletöstrogenhaltige Präparate (Ovulationshemmer, Substitutionsöstrogene)
bulletAntidepressiva
bulletNeuroleptika
bulletAntihypertensiva
bulletAntazida
bulletFunktionelle Hyperprolaktinämie:
bulleterhöhte Prolaktinwerte sind meist funktionell bedingt
bulletProlaktinspiegel meist < 40 ng/ml
bulletkein Nachweis eines Hypophysentumors
bulletkörperlicher Streß
bulletseelische Belastung
bulletSchwangerschaft
bulletStillperiode
bulletprimäre Hypothyreose:
bulletProlaktinspiegel selten über 40 ng/ml
bulletschwere Niereninsuffizienz:
bulletProlaktin wird vermindert renal ausgeschieden und akkumuliert
bulletsiehe Nieren-Diagnostik
bulletErhöhung der männlichen Geschlechtshormone (Androgene) bei Frauen (siehe Hirsutismus)

erniedrigt:

bulletHypophyseninsuffizienz (siehe Hypophysen-Diagnostik
bulletÜbertherapie mit Prolaktinsenkern (Dopaminagonisten) → Hypoprolaktinämie kann zu Störungen der Funktion des Corpus luteums führen
bulletMenopause

Bewertung:

bulletnormales basales Prolaktin schließt eine Hyperprolaktinämie aus, bei fraglichen Befunden siehe Prolaktin-Stimulationstest (unten)
bulletWerte über 250 ng/ml sprechen für ein Prolaktinom
bulletbei erhöhten Werten bis 200 ng/ml:
bulletzunächst Ausschluß einer medikamentös-induzierten Hyperprolaktinämie (Alpha-Methyldopa, Reserpin, Phenothiazine, Butyrophenone, Benzamine, Östrogene) und einer Hypothyreose
bulletWenn der Ausschluß gegeben ist, ist ein Mikroprolaktinom anzunehmen

Siehe auch:

bulletLH-RH-Test
bulletOvarialinsuffizienz
bulletHypophysen-Diagnostik
bulletAmenorrhoe-Diagnostik
bulletInfertilitäts-Diagnostik
bulletAbbildung:  Hormone und Gonadotropine im Verlauf des Zyklus

 

 
     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score