Premium Sponsor:
 
Prüfgeräte für Labor und Forschung
mehr Infos

   


  

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 K 

 Kreatinin-Clearance 

     

Kadmium

Kalium im Serum

Kalium im Urin

Kälteagglutinine

Kalzium

Kappa-/Lambda-
Leichtketten

Karditis-Erreger-
Nachweis

Katecholamine im Plasma

Katecholamine im Urin

Katzenkratzkrankheit

17-Ketosteroide im Urin

Keuchhusten

Kinderlähmung

Kindernormwerte

Klimakterium

Knochenphosphatase

Knochenstoff-
wechsel-Diagnostik

Kobalt

Kohlenmonoxid

Kokain

Kollagen-I-Telopeptid

Kolpitis-Diagnostik

Komplement-
Untersuchungen

Konjunktivitis-/
Keratitis-Erreger-
Nachweis

K.O.-Tropfen

Kreatinin im Serum

Kreatinin im Urin

Kreatinin-Clearance

Kryoglobuline

Kryptosporidien-
Nachweis

Kupfer

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:  

bullet24h-Sammel-Urin

gemessene Clearance:

Hinweise zur Untersuchung:

bulletparallele Bestimmung des Serumkreatinins am Tag der Urinsammlung
 
bulletfolgende Daten immer angeben (sonst ist keine Berechnung der Kreatinin-Clearance möglich!):
bulletSammelperiode (falls nicht exakt 24 Stunden)
bulletUrinmenge
bulletKörpergröße
bulletKörpergewicht
 
bulletkein Fleischgenuß (kreatinhaltig!), keine schwere körperliche Belastung während der Sammelperiode
 
bulletUrinsammlung:
bulletdie optimale Sammelperiode beträgt 24 Stunden
bulletmöglichst morgens beginnen
bulletVor der Sammelperiode Blase vollständig entleeren lassen und diesen Urin verwerfen
bulletUrin während der Sammelperiode vollständig (Compliance !?) sammeln
bulletAm Ende Blase in das Sammelgefäß entleeren
bulletAusreichende Trinkmenge gewährleisten (1,5–2 l pro Tag).

Testdurchführung:

bulletNorm (bezogen auf 1,73 m2 Körperoberfläche)
 
Klientel Norm

Männer

ca. 25 J.

95–140 ml/min

ca. 50 J.

70–115 ml/min

ca. 75 J.

50–80 ml/min

Frauen

ca. 25 J.

70–110 ml/min

ca. 50 J.

50–100 ml/min

ca. 75 J.

35–60 ml/min

Kinder

1.-2. Woche

25 -35 ml/min

3. Wo. -2. Monat

25 -55 ml/min

3. bis 12. Monat

35-80 ml/min

ältere Kinder

> 90 ml/min

berechnete (abgeschätzte) Clearance:

Berechnung der Clearance:

bulletFormel:

C- Krea (ml/Min.) =

U-Krea(mg/dl) x V (ml)
———————————
S-Krea(mg/dl) x t (Min.)

bullet

Korrektur auf Körperoberfläche beachten!

Abschätzung der Clearance (ohne Urinsammlung) → CAVE: ungenau!! :

bullet

Schätzung nach Cockroft und Gault

C-Krea (ml/min) =

(140 - LJ) x KG 
———————————
0,82 x S-Krea (mg/µmol/l)

[x 0,85 nur bei Frauen]

 

C-Krea (ml/min) =

(140 - LJ) x KG 
———————————
72 x S-Krea (mg/dl)

[x 0,85 nur bei Frauen]

bullet

Korrektur auf Körperoberfläche beachten!  

bullet

gekürzte MDRD-Formel (Modification of Diet in Renal Disease) :
 
bullet

GFR (ml/min/1,73m2) = 186 x S-Krea -1,154 x Alter -0,203 [x 0,742 nur bei Frauen] [x 1,21 bei Patienten mit schwarzer Hautfarbe]
  

bullet

Korrektur auf Körperoberfläche: GFR durch KOF aus Nomogramm teilen!
  

bullet

lange MDRD-Formel (genauer als Kurzformel):
 
bullet

GFR (ml/min/1,73m2) = 170 x S-Krea -0,999 x (Harnstoff/2,144) -0,170 x (Albumin/10) +0,318 x Alter -0,176 [x 0,742 nur bei Frauen] [x 1,21 bei Patienten mit schwarzer Hautfarbe]
  

bullet

Korrektur auf Körperoberfläche: GFR durch KOF aus Nomogramm teilen!

Korrektur der Körperoberfläche:

bulletdie beim Patienten individuell errechneten Werte müssen mittels eines Nomogrammes auf 1,73 m2 Körperoberfläche mittels der untenstehenden Korrekturformel umgerechnet werden
  
bulletKorrekturformel auf KOF:
  

C-Krea [ml/min. x 1,73 m2] =

C-Krea x 1,73
——————
KOF

Erläuterungen zu den Variabeln:

Variable Erläuterung

GFR

glomeruläre Filtrationsrate (wird z.B. durch die Kreatinin-Clearance abgeschätzt) ml/min

C Krea

Kreatinin-Clearance in ml/min

U Krea

Kreatininkonzentration im Urin in mg/dl

S Krea

Kreatininkonzentration im Serum in mg/dl

V

Sammelvolumen in ml

t

Sammelperiode in Minuten
(1 Tag=1440 min)

LJ Lebensjahre
KG Körpergewicht in kg

KOF

Körperoberfläche, bitte folgenden Nomogrammen entnehmen:

bulletAbbildung: Nomogramm zur Berechnung der KOF bei Kindern 
bulletAbbildung: Nomogramm zur Berechnung der KOF bei Erwachsenen

 

Hinweis:

bulletdie geschätzte Clearance nach der MDRD-Formel zeigt insbesondere im Grenzbereich regelmäßig falsch niedrige Werte und ist in jedem Fall durch eine gemessene Clearance zu verifizieren!
bulletvergleichende Studie zu der Messung und Abschätzung der Clearance nach der MDRD-Formel (bei Patienten mit Typ-2-Diabetes):

    Daten aus: Diabetologia (2007) 50:2410-241, Grafik: © Laborlexikon

Physiologie:

bulletKreatin ist ein Substanz in den Muskeln, die Energie speichern kann und unter Belastung wieder abgeben kann → Abbauprodukt: Kreatinin (ca. 1-2% des Muskelkreatins werden täglich zu Kreatinin abgebaut → renale Ausscheidung
bulleteine biologische Funktion des Kreatinins (Abbauprodukt) ist nicht bekannt.
bulletDas Kreatinin ist als Clearance-Parameter geeignet, da:
bulleteine homogenen, weitgehend konstante Freisetzung aus den Muskeln erfolgt.
bulletKreatinin weitgehend glomerulär filtriert wird (Sekretion und Rückresorption sind zu vernachlässigen)
bullet → Der Serumspiegel hängt also weitgehend von der Elimination (glomerulären Filtration) ab

erniedrigt:

bulletverminderte glomeruläre Filtration (akute oder chronische Niereninsuffizienz, siehe Kreatinin im Serum)

erhöht:

bulletGlomeruläre Hyperperfusion, z.B.:
bulletFrühphase eines Diabetes-mellitus
bulletSchwangerschaft

Siehe auch:

bulletKreatinin im Serum
bulletCystatin C
bulletGlomerulonephritis-Diagnostik
bulletDiabetes-mellitus-Diagnostik

Referenz:

bullethttp://www.kidney.org/PROFESSIONALS/kdoqi/guidelines_ckd/p5_lab_g4.htm
bulletRigalleau et al.: Prediction of mortality rate in type 2 diabetes: estimated glomerular filtration rate underestimates the true rate, Diabetologia (2007)50:2410-2411

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net | Sight City

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score