Premium Sponsor:
 
Prüfgeräte für Labor und Forschung
mehr Infos

   


  

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 G 

 Glukose im Serum 

     

Gallengangs-
Antikörper

Gallensäuren

Gamma-GT

Gamma-Hydroxy-
Buttersäure

Gammopathie-
Diagnostik

Gasbrand

Gastrin

Gastrin-
Stimulationstest

Gastritis-Diagnostik

Gastroenteritis-
Diagnostik

GBL

Gelbfiebervirus-
Antikörper

Gelenkpunktat-
Diagnostik

Genanalysen

Genital-Abstrich

Gerinnungs-Diagnostik

Gerinnungsfaktoren

Gerinnungsfaktor-VIII-
assoziiertes-Antigen

Gerinnungsstatus

Gesamteiweiß

Geschlechts-
krankheiten

Gestose

Gewebstrans-
glutaminase-
Antikörper

GFR

GGT

GHB

GHRH-Test

Giardia lamblia

Giardia-lamblia-
Nachweis

Gicht-Diagnostik

Glatte-Muskulatur-
Antikörper

GLDH

Gliadin-Antikörper

glomeruläre Filtrationsrate

Glomerulonephritis-
Diagnostik

Glomerulus-
Basalmembran-
Antikörper

Glukagontest

Glukose im Liquor

Glukose im Serum

Glukose im Urin

Glukose-Toleranz-Test

Gluten-Antikörper-IgE

glykolysiertes Hämoglobin

Gold

Gonokokken-
Antikörper

Gonokokken-RNA-
Nachweis

GOT

GPT

Granulozyten-
Cytoplasma-
Antikörper

Gravidität

Grippe

Gruber-Widal-Reaktion

Gürtelrose

Gynäkomastie-
Diagnostik

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Material:

bulletSerum (optimal: sofort nach Gerinnung abseren, sofortige Weiterleitung an ein Labor)
bulletHeparin-Plasma
bulletFluorid-Röhrchen (NaF, Natrium-Fluorid)

Durchführung/Abnahmebedingungen

bulletBei der Glucosebestimmung aus dem Serum ist wegen der In-vitro-Glykolyse mit der Möglichkeit falsch niedriger (nicht jedoch falsch hoher) Messwerte zu rechnen, daher sollten Abnahmesysteme mit Hemmstoffen der Glykolyse verwandt werden (z.B. NaF-Röhrchen)
 
bulletbasale/Nüchtern-Glucose: 
bulletPatient sollte 10-12 Stunden nüchtern sein
bulletGlucose-Tagesprofil, Abnahmen:
bullet8.00 Uhr nüchtern
bullet12.00 Uhr
bullet16.00 Uhr
bulletpostprandiale Bestimmung:
bullet1-2 Stunden nach normaler Mahlzeit (schlecht standardisiert, nur zu Orientierung geeignet, ggf. Glukose-Toleranz-Test durchführen)

Meßmethode:

bulletenzymatischer Test mit Messung der Farbreaktion (Absorptionszunahme des NADH) bei 334, 340 oder 365 nm (Referenzmethode)
Glucose + ATP   Glucose-6-Phospat + ADP
Glucose-6-Phospat + NAD+   Gluconat-6-Phospat + NADH + H+

HK=Hexokinase, G6P-DH=Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase

Norm:

Klientel Norm
Kinder (nüchtern*, 
Bestimmung aus 
Serum oder Plasma)

Neugeborene, Nabelschnur

63-158 mg/dl

Neugeborene, 1h

36-99 mg/dl

Neugeborene, 2h

39-89 mg/dl

Neugeborene, 5-14h

34-77 mg/dl

Neugeborene, 20-28 h

46-81 mg/dl

Neugeborene, 44-52 h

48-79 mg/dl

1.-6. LJ

74-127 mg/dl

7.-19. LJ

70-106 mg/dl

Erwachsene

nüchtern, Plasma/Serum

70-99 mg/dl

nüchtern, Vollblut

55-89 mg/dl

1-2h postprandial

<130 mg/dl

Umrechnung: mmol/l x 18,018 = mg/dl, mg/dl x 0,0555 = mmol/l
*Nüchtern ist definiert durch eine Fastenperiode von wenigstens 8 Stunden.

Bewertung:

bulletNüchtern-Glucose (wenigstens 8 Stunden nüchtern)
 

 

Plasma, venös   Vollblut (kapillär, hämolysiert)

normal

<100 mg/dl <5,6 mmol/l <90 mg/dl <5,0 mmol/l

abnorme
Nüchternglucose

100-125 mg/dl 5,6-6,9 mmol/l 90-109 mg/l 5,1-6,0 mmol/l

diabetisch

≥126 mg/dl ≥7,0 mmol/l ≥110 mg/dl ≥6,1 mmol/l

Quelle: AWMF (www.uniduesseldorf.de/awmf/ll/057-002k.pdf Stand 9/2008)
 

bulletnach Glucose-Belastung (OGT 2h-Wert)
 
  Plasma, venös   Vollblut (kapillär, hämolysiert)
normal <140 mg/dl <7,8 mmol/l <140 mg/dl <7,8 mmol/l
abnorme
Nüchternglucose
140-199 mg/dl 7,8-11,0 mmol/l 140-199 mg/dl 7,8-11,0 mmol/l
diabetisch ≥200 mg/dl ≥11,1 mmol/l ≥200 mg/dl ≥11,1 mmol/l

(AWMF): www.uniduesseldorf.de/awmf/ll/057-002k.pdf Stand 9/2008
 

bulletpostprandial (1-2h)
  

 

Plasma/Serum 

Vollblut

normal

<130 mg/dl

<130 mg/dl

grenzwertig

130-179 mg/dl

130-179 mg/dl

diabetisch

≥180 mg/dl

≥180 mg/dl

Hinweise:

bulletFür die Diagnosestellung eines Diabetes mellitus dürfen nur qualitätsgesicherte Maßnahmen zum Einsatz kommen. Ein Blutzuckermessgerät zur Blutzuckerselbstkontrolle ist keine qualitätsgesicherte Messmethode.

erhöht:

bulletDiabetes mellitus Typ I u. II
bulletsekundärer Diabetes mellitus:
bulletPankreaserkrankungen:
bulletPankreatitis
bulletZ.n. Pankreatektomie
bulletPankreaskarzinom
bulletHämochromatose
bulletMukoviszidose
bulletendokrine Erkrankungen:
bulletHypercortisolismus (siehe Cortisol im Serum)
bulletM. Cushing
bulletPhäochromozytom
bulletAkromegalie
bulletConn-Syndrom
bulletgenetische Syndrome (selten!)

Hinweis:

bulletDie Glucosebestimmung im Blut hängt von vielen Faktoren ab und unterliegt kurzfristigen Schwankungen. Zur Bestätigung/zum Ausschluß eines Diabetes mellitus ist das Hb-A1c in der Regel besser geeignet!

erniedrigt:

bulletAntidiabetika-Überdosierung
bulletschwerer Leberschaden:
bulletLeberzirrhose
bulletLeberdystrophie
bulletAlkoholismus
bulletNiereninsuffizienz
bulletAnorexie
bulletAusfall kontrainsulinärer Hormone:
bulletHVL-Unterfunktion (siehe Hypophysen-Diagnostik)
bulletNNR-Unterfunktion (siehe Nebennieren-Diagnostik)
bulletKatecholamin-Mangel (Zetterström-Syndrom)
bulletparaneoplastisch:
bulletInsulinom
bulletextrapankreatische Tumore mit IGF (Insulin-like-growth-factor-I)-Produktion (z.B. Mesotheliom, Hämangiom, Fibrosarkom)
bulletpostprandiale reaktive Hypoglykämie:
bulletPost-Gastrektomie-Syndrom
bulletfunktionell bei Gesunden
bulletEnzymdefekte (selten):
bulletFruktoseintoleranz
bulletGalactosämie
bulletGlykogen-Speicherkrankheiten
bulletAhornsirup-Krankheit

Weitere Untersuchungen:

bulletBei erhöhten Werten siehe:
bulletDiabetes-mellitus-Diagnostik
bulletBei erniedrigten Werten siehe:
bulletC-Peptid

Siehe auch:

bulletDiabetes-mellitus-Diagnostik
bulletC-Peptid
bulletGlukose im Urin
bulletGlukose-Toleranz-Test

Referenz:

bulletLeitlinien der DDG „Definition, Klassifikation und Diagnostik des Diabetes mellitus, Kurzfassung (AWMF): www.uniduesseldorf.de/awmf/ll/057-002k.pdf Stand 9/2008

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net | Sight City

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score