15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 E 

 enterohämorrhagische E. coli 

     

E2

EBV-Antikörper

Echinokokken-
Antikörper

ECHO-Viren-Antikörper

EHEC

Ehrlichiose

Eisen

Eisenmangel

Eisenstoffwechsel-
Diagnostik

Eiweiß, Gesamt-, im Liquor

Eiweiß, Gesamt-, im Serum

Eiweiß, Gesamt-, im Urin

Eiweiß-Elektrophorese im Liquor

Eiweiß-Elektrophorese im Serum

Eiweiß-Elektrophorese im Urin

Ejakulat-Untersuchung

Eklampsie

Elastase im Serum

Elastase im Stuhl

Elektrolyte

Elektrophorese

ENA-Antikörper

Endogene Clearance

Endokarditis-Diagnostik

Endomysium-Antikörper

Entamöba histolytica

Enteritis-Erreger-
Nachweis

enterohämorrhagische E. coli

enteropathogene E. coli

Enteroviren-Antikörper

Enzephalomyelitis-
Erreger-Nachweis

Eosinophile Granulozyten

EPEC

Epidermis-
Basalmembran-
Antikörper

Epstein-Barr-
Virus-Diagnostik

Erektile-
Dysfunktion-Diagnostik

Erguß-Zytologie

Erkrankungen, meldepflichtige

Erreger, Arthritis (postinfektiös)

Erreger, cardiotrope

Erreger, Enteritis

Erreger, Exanthem

Erreger, Grippaler Infekt

Erreger, Hepatitis

Erreger, lymphotrope

Erreger, Meningitis/ Enzephalitis

Erreger, myotrop

Erreger, neurotrope

Erreger, ophtalmotrope

Erreger, respiratorisch

Erythropoetin

Erythrozyten im Blut

Erythrozyten, osmotische Resistenz

Estradiol

ETG

Ethanol

Ethosuximid

Ethylglucuronid

exogen-allergische Alveolitis

  

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Synonyme:  

bulletEHEC
bulletVTEC (verotoxin-bildende E. Coli)
bulletSTEC (Shiga-Toxin bildende E. coli)

Material:  

bulletfrische Stuhlprobe

Untersuchungsmethoden:

bulletNachweis von Shigatoxin
bulletAnreicherung der EHEC-Bakterien in flüssigen Nährmedien 
bulletShigatoxin-ELISA aus der Anreicherungsbouillon (Beachte: der direkte ELISA aus dem Stuhl von Durchfallpatienten ist ungeeignet) 
bulletPCR-Nachweis von Shigatoxin-Genen oder Nachweis der Shigatoxine mit EIA-Techniken
  
bulletEHEC im engeren Sinne sind nur STEC, die humanpathogen sind
bulletSTEC und EHEC sind derzeit nicht eindeutig differenzierbar, daher werden derzeit alle vom Menschen isolierten STEC als EHEC bezeichnet (lt. Falldefinition im Infektionsschutzgesetz).
  
bulletIsolierung nach Anzüchtung auf Selektivnährmedien:
bulletIdentifizierung einzelner Kolonien mit Hilfe des Immunoblots, der PCR und der Sondentechnik (Kolonie-Blot)
bulletCharakterisierung des isolierten Erregers hinsichtlich der Shigatoxinogenität durch PCR, ELISA oder Vero-Zellkultur, der Adhäsine, der Serotypie, ggf. auch andere epidemiologische Subtypisierungen.
 
bulletBlut-Untersuchungen auf Antikörper (z.B. gegen das O157 LPS, O26 LPS) durch ELISA, insbesondere wenn der Erregernachweis nicht mehr gelingt und der Antikörpernachweis als einziger diagnostischer Zugang verbleibt.
 

Norm:  

bullet negativ (qualitativer Test)

Erreger:

bulletE. coli:
bulletgramnegatives Stäbchen
bulletbeweglich, oft auch bewegungslos
 
bulletEntdeckung des Erregers: 1977
 
bulletSerovare:
bulletwichtigster und häufigster Serovar:
bulletE. coli O157:H7
bulletweitere Serovare:
bulletE. coli O157:H-
bulletO26:H11
bulletO111:H-
bulletO103:H2
bulletO145:H- 
bulletEs werden ständig neue EHEC-Serovare nachgewiesen
  
bulletToxine:
bulletShigatoxine (Stx) = Verotoxine (VT)
bulletSubtypen Stx1, Stx2, Stx2c, Stx2d, Stx2e und Stx2f 
bulletEHEC-Erkrankung → Bildung von Shigatoxinen → Bindung an Zellwandrezeptoren (Gb3 und Gb4), die hauptsächlich im Kapillar-Endothel vorkommen → Shigatoxine blockieren Proteinsynthese → Zelltod → kapillare Endothelschäden
bulletdurch diese Kapillarschäden kommt es postinfektiös zu:
bullethämolytisch-urämisches Syndrom (HUS)
bullet thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP)
bulletsiehe Klinik
bulletweitere Virulenzfaktoren:
bulletDie Mehrzahl der humanpathogenen EHEC bildet für den menschlichen Dickdarm spezifische Kolonisationsfaktoren aus:
bulletz.B. Intimin-Adhärenzproteine
bulletohne Kolonisationsfaktoren können die nur Tier infiziert werden
bulletBei 10-15 % der EHEC bislang keine bekannten Anheftungsstrukturen nachweisbar.

Inkubationszeit:

bulletabhängig von der Infektionsdosis:
bulletmeist 1-3 Tage
bulletauch bis zu 8 Tagen beschrieben

Epidemilogie:

bulletHauptreservoir:
bulletWiederkäuer, vor allem Rinder
bulletJede 10. Kuh gilt als infiziert!
bulletauch Schafe und Ziegen
bulletvor allem in Ländern mit einer hochentwickelten Landwirtschaft
bulletInfektionen durch Tierprodukte/Kontamination:
bulletRinderhackfleisch
bulletSalami
bulletMettwurst
bulletRohmilch
bulletnicht-pasteurisierter Apfelsaft
bulletSalami
bulletSprossen
bulletBade- und Trinkwasser
bulletInfektionen durch direkte Kontakte:
bulletMensch-zu-Mensch-Infektionen sind möglich:
bulletbesonders in Gemeinschaftseinrichtungen (Kindergärten, Altenheime etc.)
bulletTier-Mensch-Kontakte:
bulletStreichelzoos
bulletlandwirtschaftliche Betriebe
bulletInfektiosität:
bulleteine sehr geringe Infektionsdosis (weniger als 10² Keime) kann zur Infektion führen
bulletInfektionsdosis individuell unterschiedlich
  
bulletUmweltresistenz:
bulletEHEC-Bakterien ziegen eine relativ große Umweltstabilität
bulletgute Überlebensfähigkeit in saurem Milieu auf (Resistenz gegen Magensäure → daher geringe Infektionsdosis)

Prophylaxe:

bulletKochen oder Vermeiden unpasteurisierter Rohmilch und Durchbraten von Rindfleisch!

typisches Erkrankungsalter:

bulletKinder
bulletErwachsene

Klinik:

bulletdie meisten Infektionen verlaufen symptomlos und symptomarm (Infektionsquelle!)
bulletschwere Krankheitsbilder oft bei:
bulletSäuglingen
bulletKleinkindern
bulletalten Menschen
bulletabwehrgeschwächten Personen
bulletprimär wässriger Diarrhö, später auch blutig oder Ruhr-ähnlichhämorrhagische Colitis (HC)
bulletoft Übelkeit, Erbrechen und Abdominalschmerzen
bulletselten Fieber
bulletpostinfektiöse Syndrome (bei 5-10% der Erkrankungen durch das Serovar O157:H7):
bullethämolytisch-urämisches Syndrom (HUS)
bullethämolytischer Anämie
bulletFragmentozytenbildung
bulletNiereninsuffizienz:
bulletoft akutes Nierenversagen mit Dialysepflicht
bulletseltener irreversible Schädigung mit chronischer Dialyse
bulletthrombotischer Mikroangiopathie
bullet thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP)
bulletThrombozytopenie
bulletthrombotische Mikroangiopathie
bulletHautblutungen (Purpura)
bullethämolytischer Anämie
bulletoft auch neurologische Veränderungen
bulletLetalität bei HUS und TTP besonders im Kindesalter hoch (1-5 %)
bullet vor allem bei Säuglingen und Kindern unter 4 Jahren schwere Verläufe!

Hinweise:

bulletEHEC bilden plasmidkodierte shigellaähnliche Enterotoxine I und II (Verotoxine)
bulletHöhere Letalität als Salmonellen-Infektionen!
bulletHäufigster Verursacher des akuten Nierenversagens bei Kindern!

Meldepflicht:

bulletLabor:
bulletnach § 7 meldepflichtiger Nachweis von Escherichia coli, enterohämorrhagische Stämme (EHEC)
bulletniedergelassener Kollege:
bulletMeldepflichtige Krankheiten nach § 6
bullet enteropathischem hämolytisch-urämischem Syndrom (HUS)
bulletGastroenteritis oder Lebensmittelintoxikation
bulletakut infektiös/ mikrobiell bedingt:
bulletwenn eine Beschäftigung im Lebensmittelverkehr bzw. in Küchen für Gemeinschaftseinrichtung vorliegt (§ 42)
bulletwenn 2 oder mehr Erkrankungen mit anzunehmendem epidemischen Zusammenhang auftreten
bulletsiehe Tabelle: Melde- und Erfassungspflicht nach IfSG

Siehe auch:

bulletStuhl-Untersuchung auf enteropathogene Erreger
bulletTabelle: Enteritis durch E. coli

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score