15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 D 

 Diphtherie-Nachweis 

     

D-Dimere

D-Xylose

Dehydroepi-
androsteron

Dehydroepi-
androsteron-
Sulfat

Delta-Aminolävulin-
säure

Delta-Antigen

Delta-Antikörper

Dengue-Virus-
Antikörper

Desoxypyridinolin

Dermatophyten

Dexamethason-
Kurztest

Dexamethason-
Langtest

DHEA

DHEA-S

DHEA-Sulfat

Diabetes insipidus

Diabetes-mellitus-
Diagnostik

Diarrhö

Diazepam

Dibucainzahl

Dicker Tropfen

Differentialblutbild

Differenzialblutbild

Digitoxin

Digoxin

Dihydrotestosteron

1,25-Dihydroxy-
Vitamin-D

Dimaval-Test

Dioxine

Diphenylhydantoin

Diphtherie-Antikörper

Diphtherie-Nachweis

DMPS-Test

Dopamin

Down-Screening

Drogen-Suchtest im
Urin

Drug-Monitoring

Drüsenfieber, Pfeiffersches

ds-DNS-Antikörper

Dubin-Johnson-
Syndrom

Durchfall

D-Xylose

Dyspepsie-Coli

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Materialien:

bulletRachenabstrich, Tonsillenabstrich:
bulletunterhalb der Pseudomembranen entnehmen
bulletNabelschnurabstrich (bei Neugeborenen)
bulletseltene Lokalisationen:
bulletWundabstrich
bulletVaginalabstrich
bulletKonjunktivalabstrich
bulletGehörgangsabstrich
 
bulletwichtiger Hinweis: zur Sicherung einer schnellen und gezielten Diagnose bitte dem Labor den Diphtherieverdacht mitteilen!

Erreger:  

bullet Corynebacterium diphtheriae
bulletgrampositives, nicht sporenbildendes Stäbchen
bulletToxinbildner (Diphtherietoxin) 

Übertragung:  

bullet meist Tröpfcheninfektion
bulletInfektionen über über infiziertes Material sind beschrieben
bulletInfektionsquelle können auch klinisch gesunde Bakterienträger sein

Inkubationszeit:  

bullet 2-5 Tage

Epidemiologie:  

bulletweltweite Verbreitung
bulletDeutschland:
bullet1975-1984 nur 113 Fälle in Deutschland
bulletin den Jahren 2000 und 2001 gab es keine gemeldeten Diphtheriefälle
bullet50 % der Erwachsenen sind ohne Diphtherieschutz (schlechter Durchimpfungsrate)
bulletSowjetunion und ihre Nachfolgestaaten:
bullet1994 und 1995 wurden  jeweils ca. 50.000 Fälle erfaßt
bullet1998 waren es nur noch etwa 2000 (meist in Russland selbst)

Klinik:

bulletbakterielle Lokalinfektion, die eine toxinbedingte systemische Wirkung nach sich ziehen kann
 
bulletLokalinfektionen:
bulletLeitsymptom: pseudomembranöse Tonsillitis:
bulletPseudomembranen auf Tonsillen, weichem Gaumen, z.T. Larynxschleimhaut, Nase
bullet(ausgeprägte) Halslymphknotenschwellung (Cäsarenhals)
bulletAtembehinderung mit Stridor (Tonsillen-, Lymphknotenschwellungen)
bulletHaut/Wunddiphtherie:
bulletbei Säuglingen auch Nabel-, Wundinfektionen
bulletVaginal-, Wundinfektionen (meist in tropischen Gebieten)
bulletselten: Konjunktival-, Gehörgangsinfektionen
 
bulletDiphtherietoxin-Wirkung (systemische Wirkungen):
bulletHerzmuskelschäden
bulletLeberschäden
bulletNierenschäden
bulletNebennierenschäden
bulletLähmungen im Bereich der motorischen Hirnnerven

Therapie:

bulletDiphtherieverdacht 
bulletkeinesfalls Ergebnis der Kultur abgewartet (kommt eventuell zu spät)
bulletschon der klinische Verdacht einer Diphtherieinfektion rechtfertigt die antitoxische Therapie mit Diphtherie-Antitoxin vom Pferd (500-1.000 Einheiten/kg Körpergewicht i. m., ggf. Steigerung bis auf 2.000 Einheiten pro kg Körpergewicht (hälftig i. v.(intravenös)/i. m.(intramuskulär))
bulletparallel hochdosiert Penicillin als Antibiotikum (bei bekannter Allergie Erythromycin oder Clarithromycin (Klacid®) → CAVE: Die Antibiose bekämpft die Infektion (Neubildung von Toxin), behandelt jedoch nicht die Toxinwirkung!
bulletKontakt eines Ungeimpften bzw. bekanntermaßen Nichtimmunen mit einem Erkrankten:
bulletpassive Immunisierung mit Diphtherie-Antitoxin → der Schutz der Immunglobuline hält lediglich 10 Tage an
bulletzusätzlich antibiotische Behandlung

Prophylaxe:

bulletSchutzimpfung :
bulletvierzeitig während der ersten beiden Lebensjahre → Impfstoff mit hohem Antigengehalt (D)
bulletAuffrischimpfungen sind mit 4-5 und 9-17 Jahren → Impfstoff mit hohem Antigengehalt (D)
bulletDanach wird alle zehn Jahre aufgefrischt → Impfstoff mit niedrigem Antigengehalt (d=1/10 der Menge bei D)
bulletBei engen Kontaktpersonen („face to face“) zu Erkrankten ist seit 2002 in Deutschland die Auffrischimpfung fünf Jahre nach der letzten Impfung vorgesehen.
 
bulletzu Impfung siehe auch:
bulletImpfungen
bulletTabelle: Impfkalender für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene (STIKO 8-2003)
bulletTabelle: Indikations- und Auffrischimpfungen sowie andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe (STIKO 8-2003)
bulletTabelle: Kontrollen von Impftitern
bulletauch bei Erwachsenen an den Impfschutz denken!

Hinweise:

bulletBei Diphtherieverdacht und unklarem Impfstatus Anti-Diphtherie-Toxin-Immunitätslage serologisch abklären (siehe Diphtherie-Antikörper)

Meldepflicht:

bulletLabor: 
bullet namentlich meldepflichtig ist nach §7 IfSG der Nachweis von toxinbildendem Corynebacterium diphtheriae
bulletbehandelnder Arzt: 
bullet namentlich meldepflichtig ist nach §6 IfSG der klinische Verdacht, Erkrankung oder Tod an Diphtherie
bulletsiehe auch meldepflichtige Erkrankungen, Tabelle: Melde- und Erfassungspflicht nach IfSG

Siehe auch:

bulletImpfkontrollen
bulletImpfungen
bulletTabelle: Impfkalender für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene (STIKO 8-2003)
bulletTabelle: Indikations- und Auffrischimpfungen sowie andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe (STIKO 8-2003)
bulletTabelle: Kontrollen von Impftitern

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score