Premium Sponsor:
 
Prüfgeräte für Labor und Forschung
mehr Infos

   


  

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 C 

 Clostridium botulinum 

     

C1-Esterase-Inhibitor

C1q

C3

C4

C1q, C3, C4

CA 125

CA 15-3

CA 19-9

CA 50

CA 72-4

Cadmium

Calcitonin

Calcium

Calcium-Stoffwechsel-
Diagnostik

Calprotectin

Campylobacter- Antikörper

Campylobacter jejuni/coli-Nachweis

Campylobacter-pylori-
Antikörper

Candida-albicans-
Antikörper

Candida-Arten (außer C. albicans)

Candida-Antikörper (IgE)

Candida-Nachweis

Cannabinoide

Captopriltest

Carbamazepin

Carbohydrat-defizientes Transferrin

Carboxy-Hämoglobin

Cardiolipin-Antikörper

Cardiolipin-
Mikroflockungs-Test

Cardiotrope Erreger

CASA

CCP-AK

CCP-Antikörper

CDT

CEA

Centromer-Antikörper

Cervicitis-Erreger-
Nachweis

Cervix-Abstrich, zytologisch

Cestoden

CH50

Chagas

CHE

Chinidin

Chlamydia-Antikörper

Chlamydia-trachomatis-
Direkt-Nachweis

Chlamydien-PCR

Chlamydien-Sonde

Chlorid im Schweiß (Pilocarpin-
Iontophorese)

Chlorid im Serum

Cholestase

Cholera

Cholesterin

Cholinesterase

Choriongonadotropin

Chorioretinitis-
Diagnostik

Chrom

Chromosomen-Analyse

Chymotrypsin im Stuhl

Citrat im Urin

CK

CK-MB

Clomifen-Test

Clonazepam

Clonidin-Test

Clostridium botulinum

Clostridium perfringens

Clostridium tetani

Clostridium-difficile-
Nachweis

CMT

CMV

Cobalt

Cocain im Urin

Coeruloplasmin

CO-Hämoglobin

Colitis ulcerosa

Colon-Antikörper

Conn-Syndrom

Coombs-Test, direkt

Coombs-Test, indirekt

Cortisol im Serum

Cortisol im Urin

Cortisol-Tagesprofil

Cotinin

Coxiella

Coxsackie-Virus-
Antikörper

C-Peptid

cPSA

Creatinin

Creatinin-Clearance

Creatinkinase

Creutzfeldt-Jakob-
Krankheit

Criggler-Najjar-
Syndrom

CRP

Cryptococcus-
neoformans-Nachweis

Cryptosporidien-
Nachweis

Cushing-Diagnostik

Cyclische Citrullin Peptid-Antikörper

Cyclosporin-A

CYFRA 21-1

Cystatin C

Cystin

Cytologische Untersuchungen

Cytomegalie-Virus-
Antikörper

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Erreger:

bulletanaerobes, sporenbildendes, begeißeltes Stäbchenbakterium
bulletubiquitäres Vorkommen der Sporen im Erdreich und Meeresboden

Infektion:

bulletSporen kommen ubiquitär in Erde vor → Kontamination von Nahrung (insbesondere Fleisch- und Fischprodukte) → beim Kochen wird das Toxin zerstört (hitzelabil), die Sporen überleben → unter anaeroben Bedingungen (Konserven, Einweckgläser, Inneres eines Schinkens) keimen die Sporen und bilden Toxin 

Diagnostik:

bulletserologische Antikörper-Untersuchungen sind nicht möglich
bulletbakteriologische Untersuchungen sind oft zu spät und nur beim Säuglingsbotulismus bzw. Wundbotulismus möglich (in anderen Fällen nur Toxinwirkung) 
bulletToxinnachweis:
bulletSerum-, Stuhl- oder Nahrungsmittelproben
bulletBei Säuglingsbotulismus gelingt der Toxinnachweis selten.

Krankheiten:

bulletschwerste Lebensmittelvergiftung:
bulletToxinaufnahme V.a. bei ungekochten luftdichten Fleisch- oder Fischkonserven sowie Wurstwaren →  aufgeblähte Konservendosen sollten sollten weder geöffnet, noch deren Inhalt verzehrt werden
bulletBotulinustoxin ist hitzelabil, es wird durch ausreichendes Erhitzen bzw. Kochen zerstört (Das Toxin wird durch Erhitzen 10 Minuten bei 100°C zerstört).
bulletWundbotulismus: 
bullet Bildung von Botulinustoxin unter der anaeroben Bedingungen in tiefen Wunden
bulletSäuglingsbotulismus: 
bullet durch spezielle Gegebenheiten der Standortflora des Säuglingsdarms sind Sporen in der Lage auszukeimen und Toxine zu bilden (insbesondere nach Honigverfütterung beschrieben!)

Pathologie:

bulletErreger des Botulismus („botulus“= Wurst):
bulletDas Botulinustoxin (v.a. Toxin A) ist das stärkste bekannte bakterielle Gift! → bereits 10-8 g für Menschen letal
bulletDas Gift hemmt die Reizübertragung an den motorischen Endplatten der Nervenzellen → schlaffe Lähmungen

Inkubationszeit:

bulletnormalerweise 12 und 36 Stunden, bei kleinen Giftmengen bei schwächerer Symptomatik Inkubationszeiten bis zu zehn Tagen möglich

Klinik:

bullet Symptome: 
bullet Übelkeit und Erbrechen
bulletSehstörungen (Doppelsehen)
bulletweite Pupillen
bullettrockene Schleimhäute
bulletTachykardie
bulletObstipation
bulletLähmungen (Tod durch Atemlähmung nach 3-8 Tagen)
bulletkein Fieber!

Differentialdiagnosen: 

bulletPoliomyelitis
bulletTetanus
bulletTollwut
bulletEnzephalitiden
bulletIntoxikationen anderer Ursache

Prognose:

bulletunbehandelt meist letal (bis zu 90 Prozent)
bulletmit Antitoxin-Gabe → 10- 15 Prozent Letalität

Therapie: 

bulletAntitoxin (trivalentes Antitoxin gegen Typ A, B und E; nach Typbestimmung evtl. Gabe von monovalentem Antitoxin)
bulletsymptomatische Therapie
bulletbei Wundbotulismus → chirurgische Wundversorgung und Penicillingabe
bulletbei infantilem Botulismus → keine Antitoxingabe, ausschließlich symptomatische Therapie
bulletAntibiose nur bei Sekundärinfektionen:
bulleteine Antibiotikagabe kann dazu führen, daß die toxinbildenden Bakterien abgetötet → Freisetzung größere Mengen Toxin → das klinische Bild wird verstärkt

Hinweis:

bulletDas Botulinus-Toxin wird auch in der kosmetischen Behandlung zum "Glätten" von Falten benutzt. Es handelt sich bei der Therapie um eine (mehr oder minder) gezielt gesetzte Lähmung einzelner kleiner Muskeln

Meldepflicht:

bulletLabor:
bulletnach § 7 meldepflichtiger Nachweis des Erregers oder des Toxinnachweises
bulletniedergelassener Kollege:
bulletMeldepflichtige Krankheiten nach § 6
bulletVerdacht, Erkrankung oder Tod an Botulismus
bulletsiehe Tabelle: Melde- und Erfassungspflicht nach IfSG, meldepflichtige Erkrankungen

Siehe auch:

bulletStuhl-Untersuchung auf enteropathogene Erreger
bulletClostridium perfringens
bulletClostridium tetani
bulletClostridium-difficile-Nachweis

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net | Sight City

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score