15 Jahre Laborlexikon

Start | Hinweis | Impressum



  
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z 
 

 B 

 Bandwürmer (Cestoden) 

     

Bacillus cereus

Bakteriologische Untersuchungen

BAL

Bandwürmer (Cestoden)

Barbiturate

Bartonella

Basalmembran-
Antikörper

Bauchspeicheldrüse

Becherzell-Antikörper

Belegzell-Antikörper

Bence-Jones-Proteine

Benzodiazepine

Benzol

Berufsallergene

Beta-2-Mikroglobulin

Beta-HCG

Beta-Trace Protein

BGA

Bilirubin (direktes)

Bilirubin (Gesamt-)

Bilirubin (indirektes)

Bindehautabstrich

BKS

Blastocystis hominis

Blei

Blut im Stuhl

Blutbild

Blutbild, Differential- (manuell)

Blutbild, groß

Blutbild, klein

Blutgasanalyse

Blutgase

Blutgruppe

Blutgruppen-
bestimmung

Blutgruppenvererbung: Patienteninformation

Blutkultur

Blutsenkungs-
geschwindigkeit

Blutungszeit

Blutwert

Blutwerte

Blutzucker

BNP

Bordetella-pertussis-
Nachweis

Borrelia-Antikörper (Borrelia burgdorferi)

Borrelia-Antikörper im Liquor

Borrelien

Borreliose

Bronchitis-Erreger-
Nachweis

Bronchoalveoläre Lavage

Brucella-Antikörper

BSG

BUN

Bundesseuchengesetz

Bunyaviren

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich für eine anonyme Umfrage zu dieser Seite 
1 Minute
Zeit nehmen !

Dr. med. Olav Hagemann

zur Umfrage

Suchen nach:
 

In Partnerschaft mit Amazon.de

 

Definition:

bulletalle Bandwürmer sind Endoparasiten (besitzen keine Darm → Nährstoffe werden direkt über die Körperoberfläche aufgenommen
bulletMorphologie:
bulletKopf (Skolex)
bulletBandwurmglieder (Proglottiden, 2-20 mm lang), die eine Kette (Strobila) bis zu mehreren Tausend Gliedern bilden
bulletweiß bis gelbliche Farbe
bulletalle Bandwürmer benötigen für Ihre Entwicklung einen oder zwei Zwischenwirte

Taenia saginata

Synonym:

bulletRinderbandwurm

Infektionszyklus:

bullet Ausscheidung eihaltiger, beweglicher Proglottiden mit dem Stuhl → Eier können monatelang im Feuchtmilieu überdauern → Zwischenwirt: Rind → im Rinderdarm schlüpfen Larven, die die Darmwand penetrieren → Pfortader → Körperkreislauf → nach ca. 5 Monaten Ausbildung von Zysten (Blasenlarve oder Finne) im Rindermuskelfleisch → Mensch infiziert sich durch den Genuß rohen, finnenhaltigen Fleisches → Bandwurm haftet sich an die Darmwand an (adulter Wurm wird 6-10 Meter, selten 25 Meter lang) → nach ca. 5 Wochen scheidet der Infizierte bis zu 7 eihaltige, bewegliche Proglottiden mit dem Stuhl aus 

Morphologie:

bulletKopf ca. 2 mm groß mit 4 Saugnäpfen
bullet1000-2000 Proglottiden
bulletnormalerweise 6-10, maximal 25 m lang
bulletWurm wird bis zu 20 Jahre alt

Vorkommen:

bulletweltweit verbreitet

Klinik:

bulletWachstumsphase des Wurmes (bis zur Geschlechtsreife):
bulletHungergefühl
bulletGewichtsabnahme
bulletDiarrhoe
bulletadulter Wurm:
bulletmeist klinisch inapparent 
bulletselten Appandizitis durch Proglottiden

Therapie:

bulletPranziquantel
bulletNiclosamid

Taenia solium

Synonym:

bulletSchweinebandwurm

Infektionen:

bulletBandwurminfektion:
bulletdurch Verzehr finnenhaltigen Fleisches 
bulletZystizerkose:
bulletmultiple, erbsengroße, solitäre Finnenbläschen in Haut, Skelettmuskulatur, Auge, ZNS, etc.
bulletdurch orale Aufnahme von Eiern oder durch frühzeitige Reifung der Eier bei bestehendem Bandwurmbefall (endogene Infektion)

Morphologie:

bulletbis 3-7 m lang
bulletweniger als 1000 Proglottiden
bulletder Wurm wird bis zu 20 Jahre alt

Vorkommen:

bulletweltweit verbreitet
bulletin Deutschland nicht mehr endemisch
bulletHauptverbreitungsgebiet in Südamerika

Klinik:

bulletBandwurminfektion:
bulletmeist klinisch stumm 
bulletZystizerkose:
bulletCystercercus cellulosus:
bulleterbsengroße Finnenbläschen, die zu Hunderten oder Tausenden in Haut, Skelettmuskulatur, Auge, ZNS vorkommen
bulletdie Finnen sterben nach einigen Jahren ab
bulletoft radiologisch sichtbare Verkalkungen
bulletoft rheumatiode Beschwerden aufgrund des Muskel- und Hautbefalls
bulletCystercercus racemosus:
bulletvor allem in ZNS
bullettraubenähnliche Ansammlung von Finnenbläschen 
bulletoft letal

Therapie:

bulletchirurgische Extraktion der Finnen
bulletPranziquantel in Kombination mit Korticosteroiden

Taenia asiatica

Erreger:

bulletUnterart der Spezies Taenia saginata

Zwischenwirte:

bulletSchweine
bulletRind
bulletZiege
bulletAffen

Vorkommen:

bulletin Südostasien vorkommend

Echinococcus granulosus

Siehe:

bulletEchinokokken-Antikörper

Echinococcus multilocularis

Siehe:

bulletEchinokokken-Antikörper

Hymenolepsis nana

Synonym:

bulletZwergbandwurm

Infektionszyklus:

bulletorale Aufnahme von Eiern (Autoinfektion v.a. bei Kindern: Anus → Finger → Mund)→ Bildung von Larven im Dünndarm → nach 2-3 Wochen Ausscheidung von Eiern
bulletmit Eiern kontaminierter Faeces → Zwischenwirt: Flöhe, Ameisen, Mehl-, Speckwürmer → akzidentielle orale Aufnahme der Insekten durch den Menschen (z.B. Würmer im Müsli) → Infektionen des Menschen

Morphologie:

bulletbis 9 cm lang

Vorkommen:

bulletweltweites Vorkommen
bulletbevorzugt warme Regionen

Klinik:

bulletmeist klinisch stumm oder geringe gastrointestinale Beschwerden.

Therapie:

bullethochdosiert:
bulletPranziquantel
bulletNiclosamid

Diphyllobothrium latum

Synonym:

bulletFischbandwurm

Infektionszyklus:

bulletmit Eiern fäkal kontaminiertes Süßwasser → Larven schlüpfen (Korazidien) → Kleinkrebs (1.Zwischenwirt) → Süßwasserfisch → (2.Zwischenwirt) → Mensch infiziert sich durch ungenügend gegarten Fisch → nach ca. 18 Tagen scheidet der Infizierte Eier mit dem Faeces aus

Morphologie:

bulletbis zu 20 m lang (größter Parasit des Menschen)
bulletmehr als 3000 Proglottiden
bulletder Wurm wird bis zu 10 Jahre alt

Vorkommen:

bulletInfektionen sind in Mitteleuropa selten

Klinik:

bulletVitamin B12
bulletAnämie
bulletmeist klinisch stumm oder leichte, unspezifische gastrointestinale Beschwerden. Bei ausgeprägtem Befall mechanischer Ileus möglich.

Therapie:

bulletPranziquantel
bulletNiclosamid

 

Siehe auch:

bulletStuhl-Untersuchung auf enteropathogene Erreger
bulletStuhl-Untersuchung auf Parasiten und Wurmeier
bulletparasitologische Untersuchungen

 

     

 

 

Hinweise zum Haftungsausschluß, zu Links, zum Copyright | Impressum | Kontakt | Tipps

TOP-Themen:  Alkoholismus | Allergien | Anämie | Anämie-Diagn. | Bilirubin | BlutgruppeBorrelia-Antikörper
Borrelien | Borreliose | Borreliose- Stadien und Symptome | Borrelien-Blot | kleines Blutbild
großes Blutbild
| Blutwerte | Campylobacter | CDT | Chromosomen-Analyse | Clomifen-Test | Coxsackie-Virus
  Cytomegalie-Virus | Dermatophyten | Diabetes-mellitus-Diagnostik | Differentialblutbild | Drogenscreening  
EBV | Gamma-GT | Gestose | Gerinnung und Fibrinolyse | GOT | GPT | HCG | HIV |
Hepatitis-A | Hepatitis-B | Hepatitis-C | Herzinfarkt | Herzinsuffizienz | Impfungen | Kreatinin  
Kreatinin-Clearance | Laborwerte |
Laborarzt | Labormedizin | Leberwerte | Masern | Mumps 
Quick-Wert | Quick-Wert und INR: PatienteninformationRheumaSchilddrüsen-Diagnostik
Schwangerschaftsinfektionen
StreptokokkenStaphylococcus aureus | Syphilis 
Stuhl-Untersuchungen
TumormarkerZeckenZöliakie

Labor-Seiten: www.laborlexikon.de | www.bakteriologieatlas.de | www.labor-arzt.de | www.labor-bochum.de
  www.laborarzt24.de

Medizin-Seiten: www.medfb.de | www.medguide24.de | www.medweb24.de

Selbsthilfe-Seiten: www.achromatopsie.de | www.achromatopsie.net

www.laboratory-lexicon.com | www.laboratory-lexicon.co.uk

Spiegel-Seiten: www.bakteriologie-atlas.de | www.labor-lexikon.de | www.med-fb.de | www.laborarzt24.com 
www.laborarzt24.info
| www.laborarzt24.net | www.laborlexikon.info | www.laborlexikon.com
www.medfb.info | www.medfb.com | www.ruhrlabor.de | www.saarlabor.de | www.medweb24.com
www.medweb24.info | www.medguide24.info | www.medguide24.com  
www.laborlexikon.ch | www.laborlexikon.at | www.laborlexikon.net

Verbraucher-Tipps: Schufa Score